Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Heller Asphalt für die Püchauer Aue – damit sich Amphibien nicht die Füße verbrennen

Flutschäden Heller Asphalt für die Püchauer Aue – damit sich Amphibien nicht die Füße verbrennen

Letzte Arbeiten zur Beseitigung von Flutschäden erfolgen in der Gemeinde Machern. Für zwei Vorhaben in Püchau vergab der Gemeinderat den Zuschlag. Unter anderem wird der Weg von der Püchauer Auenbrücke bis zum Schusterbusch erneuert. Damit sich Amphibien nicht die Füße verbrennen, kommen helle Gesteinskörnungen zum Einsatz.

Hochwasserschäden am Püchauer Schusterbusch nach der Flut 2013.

Quelle: Simone Prenzel

Machern/Püchau. Letzte Arbeiten zur Beseitigung von Flutschäden werden in der Gemeinde Machern erledigt. Für zwei Vorhaben in Püchau vergab der Gemeinderat kürzlich den Zuschlag. Für rund 70 000 Euro wird die Dögnitzer Straße im Püchauer Unterdorf erneuert. Die Baumaßnahme beginnt nach der Einmündung auf die K 8364 und endet am Tiergartenteich. Auf rund 900 Metern Länge wird der Asphalt abgefräst und eine neue Deckschicht eingebaut. Der Auftrag wurde an die Firma Hoff Straßen- und Tiefbau GmbH erteilt.

Auch mehrere Feldwege in der Muldenaue wurden durch das Hochwasser 2013 stark in Mitleidenschaft gezogen. Als letzte größere Maßnahme soll demnächst die Verbindung zwischen der Auenbrücke Püchau und dem Schusterbusch wiederhergestellt werden. Da die 1300 Meter im Landschaftsschutzgebiet Mittlere Mulde sowie im FFH-Gebiet (Flora-Fauna-Habitat) Vereinigte Mulde und Muldenauen liegen, sind Forderungen des Naturschutzes zu berücksichtigen. „Geplant ist, den Weg zu asphaltieren. In der Mitte werden dann Rasengittersteine verwendet. Auf diese Weise wurden die Wege bereits im Bereich Grubnitz ausgeführt“, erklärte die Macherner Bürgermeisterin Doreen Lieder (parteilos). Damit sich der Asphalt im Sommer nicht zu stark aufheizt und sich Amphibien die Füße verbrennen, werden helle Gesteinskörnungen verwendet.

In der Regel wird der Weg durch die Aue vier Meter breit. In Kurven und der Einmündung am Schusterbusch erreicht er eine Ausdehnung von 5,20 Meter und wird hier auch komplett asphaltiert, wie aus den Unterlagen hervorgeht. Die von Bennewitz ankommende Verbindung weitet sich vor der Gemeindegrenze ebenfalls von 3,50 auf 5,20 Meter auf. Der Auftrag wurde für rund 120 000 Euro an die Firma Oehme GmbH aus Dorfchemnitz vergeben. Beide Maßnahmen werden zu hundert Prozent mit Fördermitteln aus dem Fluthilfe-Topf finanziert.

Ebenfalls vorbereitet wird die Erneuerung vom Brunnenweg bis zur Dögnitzer Straße. Hier muss die Auftragsvergabe allerdings erst noch erfolgen. Um dafür keine Sondersitzung des Rates einberufen zu müssen, der im Juli und August sitzungsfrei hat, wurde die Entscheidung an die Bürgermeisterin delegiert.

Von Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr