Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im Ehrenamt etwas für andere tun

Im Ehrenamt etwas für andere tun

Hohburg. Bei der dritten und letzten Geburtstagsrunde zum 65. Bestehen der Volkssolidarität hatten Volkshelfer gestern im Hohburger Kulturhaus die Kaffeetafeln für mehr als 200 Gäste vorwiegend aus dem Falkenhainer und Hohburger Raum umsichtig gedeckt.

. Festveranstaltungen in Brandis und Wurzen waren bereits im Vorfeld über die Bühne gegangen. Insgesamt 700 Männer und Frauen nahmen so am Jubiläum des Wohlfahrtsverbandes aktiv Anteil, der sich mit dem Slogan Miteinander – Füreinander der Betreuung älterer Menschen in ihren Wohngebieten verschrieben hat.

Ihren historischen Abriss begann Astrid Nowak, die Vorstandsvorsitzende des Regionalverbandes Wurzen, mit einem Rückblick auf die Not der Nachkriegszeit. Bei der Gründung des Wurzener Regionalverbandes vor 20 Jahren sei eine Umorientierung nötig gewesen, die mit unverändertem Engagement angegangen worden sei. Astrid Nowak wies darauf hin, dass sich die Volkssolidarität auch mit Hauswirtschaftspflege, ambulantem Pflegedienst, Kinderbetreuung und speziell in Hohburg mit dem Mahlzeitendienst einen Namen gemacht habe.

Der Verband habe sich stets neuen Anforderungen der Mitglieder gestellt und sei jetzt auch bestrebt, Betreutes Wohnen anzubieten. Dabei komme es der Volkssolidarität auf gutes Einvernehmen mit den Kommunen an. Der Hohburger Bürgermeister Uwe Weigelt, der an der Feier teilnahm, hatte seine Wertschätzung mit deutlicher Minderung der Saalmiete für die gestrige Veranstaltung und Übernahme der Transportkosten für Hohburger Gäste ausgedrückt.

Astrid Nowak teilte mit, dass es gelungen sei, eine fast nicht mehr existierende Ortsgruppe in Dornreichenbach wiederzubeleben. Auch in Thammenhain und Körlitz haben sich durch dynamische Vorreiter wieder Ortsgruppen profiliert. Verdienst vieler Ehrenamtlicher sei es, dass die Volkssolidarität aus dem Leben der Kommunen nicht mehr wegzudenken sei. In diesen Zusammenhang nannte Astrid Nowak unter anderem Sylvia Wittig aus Falkenhain und Lisa Tutschek aus Thammenhain. Sie regte an, nach dem Vorbild der Ortsgruppe Püchau, die mit der dortigen Freien Schule Kontake pflegt, auch die Potenzen der Grundschule Hohburg und der Mittelschule Falkenhain für generationsübergreifende Projekte zu nutzen.

Die Basis der Volkssolidarität, so Astrid Nowak, sei die Bereitschaft, im Ehrenamt etwas für andere zu tun. Für jahrzehntelange Mitarbeit wurden gestern in Hohburg Gertrud Conradi, Ruth Spalteholz, Regina Grünert und Ilse Predel aus Hohburg ausgezeichnet, Öffentlich gewürdigt wurden auch Anita Vogel und Irene Lindner aus Großzschepa sowie Monika Raupach aus Körlitz.

Ingrid Leps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Ingrid Leps

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr