Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im Moonbuggy gen Weltall

Im Moonbuggy gen Weltall


Beucha /Brandis. Sie erregen Aufsehen, wo auch immer sie an den Start gehen – beim legendären Moonbuggy-Race der Nasa in der amerikanischen Stadt Huntsville oder dieser Tage beim Wettkampf auf der Leipziger Radrennbahn.

. Wenn die Moonbuggys Gas geben, ist ihnen Aufmerksamkeit gewiss. Zum deutschen Schüler-Team gehört auch der Brandiser Gymnasiast Christoph Eibeck.

Schon seit Monaten verbringt der Beuchaer viele Stunden seiner Freizeit im International Space Education Institute (Isei) in Leipzig. Besonders intensiv waren die Wochen vor Schuljahresbeginn: Gemeinsam mit russischen, französischen und indischen Schülern und Studenten war Christoph in der Internationalen Isei-Sommerschule aktiv. „Wir haben an den Fahrzeugen getüftelt und uns weiter in Luft- und Raumfahrt gebildet", berichtet der 16-Jährige. Moonbuggys, Mondfahrzeuge, sind Tretmobile Marke Eigenbau, die jeweils von zwei Jugendlichen mit Beinkraft gefahren werden. Das Projekt Moonbuggy wurde 1969 durch die Nasa-Mondlandung angeregt, um Jugendliche für Raumfahrt und Technik zu begeistern. Seit 1993 wird auch ein Wettkampf auf dem Forschungs- und Entwicklungsgelände in Huntsville ausgetragen, wo die Nasa ihre Mondraketen schuf. Raumfahrtbegeisterten – wie dem Isei-Chef Ralf Heckel – ist es zu danken, dass ein Team aus Leipzig zum internationalen Vertreter für Deutschland wurde. „Anliegen unseres Vereins ist es, durch Praxis und Selbsterfahrung auf internationalem Parkett die Berufswahl junger Leute zu stärken", so Heckel. Das Isei sei ein gemeinnütziges Institut zur Förderung der Studien- und Berufsorientierung in Ingenieurwesen und Luft- und Raumfahrt. Dabei sei das Nasa Moonbuggy Race nur eines der Projekte, aber jenes, das junge Leute am meisten herausfordere.

Seit einem Isei-Betriebspraktikum gehört auch Christoph zum Moonbuggy-Team. Unterstützt werden die Projekte des Instituts von der Leipziger Handwerkskammer. In deren Borsdorfer Bildungs- und Technologiezentrum absolvierte der Brandiser Schüler ebenfalls ein Praktikum. „Ich habe Skizzen angefertigt und danach in der Werkstatt für Blech- und Metallverarbeitung Moonbuggyteile an Bohr-, Dreh und Fräsmaschinen hergestellt. Viel gelernt habe ich dabei von Meister Müller." Auch an zwei Auslandsreisen der Leipziger hat Christoph bereits teilgenommen. Die erste führte den Beuchaer nach Moskau, wo er mit anderen Jugendlichen russische Luft- und Raumfahrtgeschichte näher kennenlernte. „Im März stieg ich in den Flieger nach Huntsville. Dort besichtigen wir natürlich auch die Museen. Es war schon ein bisschen komisch und unwirklich, die Weltraumraketen plötzlich mit eigenen Augen zu sehen. Doch Schwerpunkt der Reise war natürlich der Wettkampf. Interessant war es, zu erleben wie andere Moonbuggys bauen. Über 100 Teams aus aller Welt strampelten dort über den Parcours."

Gegenwärtig bereitet sich Christoph auf die Europameisterschaften vor. „Das Moonbuggy-Projekt dient vor allem beruflicher Orientierung", betont Christoph, der die Leistungskurse Mathe und Physik belegt. „Nach dem Abitur möchte ich ein Studium mit dem Fokus Luft- und Raumfahrttechnologie aufnehmen."

Ingrid Hildebrandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

18.10.2017 - 15:11 Uhr

Kreisliga B (West): Tabellenführer und Verfolger patzen im Gleichschritt.

mehr