Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im Schülerbus Fenster demoliert

Im Schülerbus Fenster demoliert

Kleinere Sachbeschädigungen, davon kann Ralf Vetter ein Lied singen, sind in Schulbussen an der Tagesordnung. Was am vergangenen Donnerstag passierte, ging dem Transportunternehmer allerdings zu weit: Er erstattete Anzeige gegen zwei Jugendliche aus der Mittelschule Falkenhain.

Falkenhain. Der Schaden an einem seiner Schulbusse wird einschließlich Folgekosten mit 5000 Euro beziffert.

Zwei Zehntklässler bekannten sich vor der Schulleitung dazu, morgens im Schulbus mit einem Sturmfeuerzeug hantiert zu haben, um zu sehen, wie die Thermoscheibe reagiere. Tausende Sprünge machten das Glas sofort blind und unbrauchbar. Noch gestern lagen Splitter auf den Polstern. Auch an der Rückseite der Sitze war offensichtlich gezielt der Veloursstoff angeschmort worden. „Bei Schülern der zehnten Klasse müsste man eigentlich erwarten, dass sie die Folgen ihres Verhaltens abschätzen können“, sagt Vetter. Der Schaden sei für ihn nur eine Seite. Viel schwerer wiege es, dass bei Zündeleien wie diesen die Situation auch außer Kontrolle geraten könne. „Bis der Fahrer vorn bemerkt, was sich in einem mit 70 bis 80 Kindern besetzen Bus hinten abspielt, kann es schon zu spät sein“, fürchtet der Falkenhainer. Wenn dann noch Panik aufkomme...

Der wirtschaftliche Schaden macht sich für den Unternehmer nicht nur am Neuwert von Fenster und Sitzbezügen fest, die ausgetauscht werden müssen. „Wir haben das Problem, dass nur schwer eine neue Scheibe zu kriegen ist“, deutet Vetter Riesenaufwand an. Schwierig sei es auch, neuen Stoff im passenden Farbton aufzutreiben. Bis zur Reparatur kann das Fahrzeug tagelang nicht genutzt werden. Auch diese Ausfallkosten werden von den Schuldigen zu tragen sein. In diesem Fall kennt Vetter Name und Adresse. Oft aber stellen seine Busfahrer Schäden erst fest, wenn die Fahrgäste längst im Unterricht sitzen. „Es ist absurd, aber neue Fahrzeuge schaffe ich mir nur noch mit Videoüberwachung an. Wenn ich jetzt wieder sehe, was ich für eine Arbeit mit der kaputten Scheibe habe“, zieht Vetter Konsequenzen aus dem Ärger vom Donnerstag.

Der Vorfall im Schulbus, der Kühnitzsch, Körlitz und Dornreichenbach anläuft, wurde noch am selben Tag in der Schule ausgewertet. „Den beiden hat das wahnsinnig leid getan“, teilt Schulleiterin Ramona Zauner mit. Aus ihrer Sicht sei das die unüberlegte Handlung von Schülern, die über die ganze Schulzeit nie auffällig geworden seien, eher dazu beigetragen hätten, die Außenwirkung der Schule positiv zu beeinflussen. Auch die Klassenlehrerin wertete den Vorfall am nächsten Tag aus und beleuchtete ihn mit den Schülern unter dem Blickwinkel des Respekts vor dem Eigentum anderer. Der Vorfall, so Zauner zeige auch deutlich die Notwendigkeit der Zusammenarbeit von Busunternehmen, Schule und Eltern, die bei einer Beratung zu Schuljahresbeginn festgelegt worden sei.  

Ingrid Leps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Von Redakteur Ingrid Leps

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr