Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen In Hohburg 2010 Rekord-Etat abgesegnet
Region Wurzen In Hohburg 2010 Rekord-Etat abgesegnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 23.02.2010
Anzeige
Hohburg

Kämmerin Birgit Bautzmann nannte den Umfang des Etats, der mit Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt 2,8 Millionen Euro und im Vermögenshaushalt 2,7 Millionen Euro ausmacht, „eine sportliche Summe“.

Sie gab noch einmal einen Rückblick, wie alle Möglichkeiten abgeklopft wurden, im Verwaltungshaushalt ein Defizit von 12 000 Euro auszugleichen. Ausgaben zu kürzen sei fast nicht mehr möglich gewesen. 10 000 Euro seien dabei über Einnahmen aus der Gewerbesteuer eingerechnet worden. Die Summe sei im neuen Etat statt mit 250 000 Euro mit 260 000 Euro angesetzt worden. „Wir gehen davon aus, das das realisierbar ist, denn 2009 sind Einnahmen in Höhe von 275 000 Euro geplant worden“. informierte Bautzmann die Gemeinderäte.

Die Kämmerin machte deutlich, dass im neuen Haushalt aus der allgemeinen Rücklage eine ungewöhnlich hohe Summe vom 1,5 Millionen Euro entnommen werden solle. Eine Million Euro seien als Kaufpreis für Flächen im Gewerbegebiet Lüptitz in Zusammenhang mit der künftigen Ansiedlung eines Solarparks vorgesehen. Darüber hinaus plane die Gemeinde, mit Investitionen die derzeitigen Fördermöglichkeiten über das europäische Leader-Programm auszuschöpfen und mit Eigenmitteln aus der allgemeinen Rücklage zu sekundieren.

Bei der rückläufigen Tendenz von Landeszuweisungen müsse der Haushalt auch über andere Einnahmequellen stabilisiert werden. Auch unter diesem Aspekt sei die geplante Ansiedelung des Solarparks in Lüptitz eine gute und zukunftsorientierte Lösung.

Bürgermeister Uwe Weigelt machte darauf aufmerksam, dass die Kreisumlage mit einem Hebesatz 28,8 Prozent angesetzt wurde. „Wenn wir mit weniger durchs Ziel gehen, bleibt uns immer noch Luft“, hofft Weigelt, der als Bürgermeister eine Senkung favorisiert, auf finanziellen Spielraum.

Der Hohburger Etat liegt jetzt der Rechtsaufsicht beim Landratsamt in Borna zur Überprüfung vor und könnte frühestens Ende März 2010 in Kraft treten.  

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

 

Nerchau. Vernünftig, sachlich, weit entfernt von rosaroter Augenwischerei – so könnte der Tenor der Einwohnerversammlung in Nerchau beschrieben werden.

23.02.2010

Mit seinen melancholischen Landschaften und der Farbenpracht seiner Blumenstilleben beeindruckte der gebürtige Polenzer Eberhardt Purrucker schon Galeriebesucher in Wurzen, Machern und Naunhof.

22.02.2010

Ja, so sollten Hochzeitspaare aussehen: Glücklich und verliebt wie Annika und Enrico. Und auch alles andere passt zu einer einmaligen Feier: Das märchenhaft, schöne Schloss, der Park mit seinen wertvollen Bäumen, eine Braut, die mit ihrem Kleid verzaubert, festlich gestimmte Gäste – und Models, die ihr Fach verstehen.

22.02.2010
Anzeige