Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Jugendliche aus ganz Europa kicken beim internationalen Jugendturnier in Wurzen
Region Wurzen Jugendliche aus ganz Europa kicken beim internationalen Jugendturnier in Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 06.07.2017
Waren zur Premiere des Turniers zum Tag der Sachsen 2015 – damals noch mit Adi – dabei. Quelle: LVZ
Wurzen

Zum nunmehr dritten Mal empfängt der ATSV „Frisch Auf“ Wurzen vom 7. bis 10. Juli Jugendliche aus ganz Europa. 12 Mannschaften – circa 150 Kinder und 50 Betreuer – aus sechs Ländern bevölkern dann das ATSV-Stadion in der Heinrich-Heine-Straße und kämpfen zwei Tage lang um die begehrte Trophäe des Internationalen D-Jugendturniers. Neben den sportlichen Vergleichen stehen aber auch gemeinsame Unternehmungen im Mittelpunkt des Wochenendes – so zum Beispiel der Besuch des Völkerschlachtdenkmals und des Leipziger Stadtzentrums.

Bereits am Freitag reisen die Teams in Wurzen an. Der Anpfiff für das erste Spiel erfolgt am Sonnabend 10 Uhr nach der offiziellen Eröffnung 9.30 Uhr. Zwischen dem Mittagessen 12 Uhr und dem Teil zwei des Turniers wollen die Mitarbeiter des Sponsors Griesson-de Beukelaer zeigen, wie sie mit dem runden Leder umgehen können. Es wird also spannend beim Spiel der Wurzener Dauerbackwaren GmbH und dem Werk Kahla. Den späten Nachmittag des Tages und den Abend verbringen die jungen Gäste in Leipzig. Das Programm am Sonntag sieht folgende Höhepunkte vor: 8 Uhr Frühstück, 9.30 Uhr Anstoß Teil drei des Turniers, 12.15 Uhr Mittagessen und 13.15 Uhr Schlussspurt mit dem Endspiel. Die Siegerehrung findet gegen 17.30 Uhr statt. Danach planen die Organisatoren einen Grillabend auf dem Vereinsgelände. Der ATSV würde sich über so viele Besucher wie möglich an beiden Tagen freuen – bei freiem Eintritt übrigens.

Doch wer ist eigentlich zu Gast in der Muldestadt? Unter anderem die Kicker des Club Olympique Cléon. Die französische Gemeinde Cléon liegt in der Normandie, unweit der Hafenstadt Rouen. Aus Belgien kommen die Spieler der Eendracht Houtem. Zu Hause sind sie in Sint-Lievens-Houtem, einer Stadt mit etwas über 10 000 Einwohner. Aus heimischen Gefilden und ohne langen Anreiseweg stammen außerdem die Dribbler des TSV Burkartshain und natürlich die D-Jugend des Gastgebers ATSV „Frisch Auf“ Wurzen.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kreisspitze ist seit 1. Juli wieder komplett. Die neue Zweite Beigeordnete Ines Lüpfert spricht im Interview über Ziele und Herausforderungen. Die Neubesetzung war nötig geworden, nachdem der langjährige Landrats-Vize Thomas Voigt im Vorjahr verstorben war.

05.07.2017
Wurzen Integriertes Stadtentwicklungskonzept - Brandis im Jahr 2030 – „Mitmachen erwünscht“

„Mitmachen erwünscht“ – so hatte die Stadtverwaltung Brandis zur Teilnahme an der dritten Einwohnerversammlung seit 2014 geworben. Ging es in den ersten beiden um Verkehrskonzept und Flüchtlinge, so stand diesmal aus aktuellem Anlass die Stadtentwicklung im Mittelpunkt. Die Stadt arbeitet momentan an einem Integrierten Stadtentwicklungskonzept 2030 (INSEK).

07.07.2017

Ein Toaster löste in der Nacht zum Sonnabend einen Brand in einem saniertem Dreiseitenhof in Dögnitz (Landkreis Leipzig) aus. Ein Stück Toast, welches sich in dem elektronischen Gerät verklemmt hatte, entzündete sich und setzte sowohl den Toaster als auch die über der Abstellfläche hängenden Schränke in Brand.

04.07.2017