Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Jugendwehren messen Kräfte beim Kreispokal in Frohburg
Region Wurzen Jugendwehren messen Kräfte beim Kreispokal in Frohburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 04.06.2018
Beim Kreispokallauf in Gruppenstafette und  Löschangriff treten in Frohburg 37 Mannschaften aus 16 Jugendfeuerwehren des Landkreises Leipzig an. Quelle: Mike Köhler
Frohburg

Der schlagkräftigste Feuerwehr-Nachwuchs kommt aus drei Geithainer Dörfern. Als Team Westsachsen haben sich die Mädchen und Jungen aus Ossa, Rathendorf und Narsdorf vier von acht Erfolgen beim Kreispokallauf der Jugendfeuerwehren gesichert. Dass der Ausscheid des Landkreises Leipzig in Frohburg stattfand, hatte einen besonderen Grund. Die Freiwillige Feuerwehr Frohburg feierte am Wochenende ihr 150-jähriges Bestehen. Mit der finanziellen Unterstützung der Kreisjugendfeuerwehr entstanden für die Teilnehmer keine weiteren Kosten.

Beim Kreispokallauf in Gruppenstafette und Löschangriff treten in Frohburg 37 Mannschaften aus 16 Jugendfeuerwehren des Landkreises Leipzig an.

Immerhin 37 Mannschaften aus 16 Nachwuchsgruppen traten am Sonnabend zum Kreiswettkampf gegeneinander an. „Wir freuen uns, dass der Wettkampf mittlerweile für viele Jugendfeuerwehren zum Jahreshöhepunkt geworden ist und die Teilnehmerzahlen jährlich steigen“ erklärte Marco Holz, Leiter des Fachgebietes „Wettbewerbe“ bei der Kreisjugendfeuerwehr. Die motivierten, aber auch sichtlich aufgeregten jungen Akteure traten in zwei Disziplinen an: in der Gruppenstafette und im Löschangriff. Den Mannschaften war es freigestellt, ob sie nur an einer oder an beiden Disziplinen teilnehmen wollten.

Spannende Wettkampfszenen

Der Löschangriff ist natürlich spektakulär, wenn die Wasserfontänen in die Höhe schießen. „Beim Löschangriff sind sechs Mann und ein Maschinist beteiligt. Es muss ein Saugschlauch an die Pumpe angekoppelt werden, welcher dann in einen Wasserbehälter kommt“, erklärte Holz. „Vorn heraus kommt ein B-Schlauch mit Verteilern, an die zwei C-Schläuche und Strahlrohre angeschlossen werden. Das Team muss dann auf eine Zielscheibe treffen, um zwei Wasserkästen zu befüllen.“ Die Mannschaften kämpften bis in den Nachmittag um die Kreispokale.

Westsachsen mit erfolgreicher Bilanz

Die Siege beim Löschangriff der Acht- bis 13-Jährigen holten die Pegauer Jungen und die Mädchen vom Team Westsachsen. Eine solche Mix-Mannschaft aus Ossa, Rathendorf und Narsdorf stieg im Wettbewerb der Alterskategorie 14 bis 17 Jahre sowohl bei den Mädchen als auch den Jungen aufs oberste Treppchen. Schließlich gewann dieses Geithainer Trio noch die Gruppenstafette bei den älteren Mädchen. Bei den Jungen war hier Glasten vorn. Und in der jüngeren Altersklasse setzten sich die Borsdorfer Jungen und die Glastener Mädchen durch.

Von Paula Teich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 11. Juni werden die Preisträger der Muldentaler Fotoschau bekannt gegeben. Die Jury hat ihre Wahl bereits getroffen. Die Zahl der Einreichungen von Teilnehmern lag aber weit unter den Erwartungen.

04.06.2018

Ein Gemeinschaftswerk von Gemeinde, Sportverein, Kindereinrichtungen und Feuerwehr war das Kinderfest in Falkenhain, das bei allen gut ankam.

04.06.2018

Der Fördermittelbescheid für die neue Brandiser Kita ist in der Unterschriftenrunde, die Stadtverwaltung drängt zur Eile. Im Rat wurden jetzt die Hinweise zum Bauplan abgewogen. Dort sieht man noch immer offene Fragen.

05.06.2018