Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Junge Entdecker im Ostwald Park
Region Wurzen Junge Entdecker im Ostwald Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 01.06.2018
Kindertag im Ostwald Park Großbothen: Über 800 Mädchen und Jungen aus der Region haben sich an 13 Expeditionsständen umgeschaut, ausprobiert und neugierige Fragen gestellt. Quelle: Frank Schmidt
Grimma/Großbothen

Für etwa 800 Mädchen und Jungen im Vor- und Grundschulalter wird der Internationale Kindertag in besonderer Erinnerung bleiben. Die Kinder aus zahlreichen Kindergärten und Grundschulen der Region waren am Freitag Gäste der Gerda und Klaus Tschira Stiftung und damit in den Ostwaldpark nach Großbothen eingeladen.

13 Stände zum Experimentieren

Auf Entdeckungsreise begaben sich am Freitag Jungen und Mädchen im Ostwald Park Großbothen. Zum Kindertag gab es für rund 800 Kinder aus der Region Angebote zum Experimentieren und Schauen. Und natürlich wurden auch neugierige Fragen gestellt.

Dort gab es eine ganze Menge zu bestaunen und zu entdecken sowie zu lernen und selbst ausprobieren. An insgesamt 13 verschiedenen Expeditionsständen wurden kindgerechte Angebote gemacht, um das Interesse und die Begeisterung für naturwissenschaftliche Themen zu wecken. Wenn man so will, stapften die kleinen Forscher in den großen Fußspuren des Nobelpreisträgers Wilhelm Ostwald. Und dafür konnten die Veranstalter aus ganz Sachsen Bildungseinrichtungen und Institutionen gewinnen. Wie etwa die Urania und das Naturkundemuseum aus Chemnitz, das Kulturhistorische Museum Görlitz, die Geo-Werkstatt Leipzig, das Carl-Bosch-Museum Heidelberg und die Westsächsische Hochschule Zwickau – um nur einige aufzuzählen.

Lernen kann Spaß machen

„Wir möchten mit unserem Angebot den Kindern sagen, dass Lernen Spaß machen kann. Viele sitzen ja nur noch vor Computerspielen und wissen gar nicht, wie interessant das Experimentieren und Forschen sein kann. Auf der anderen Seite fehlt es vielen Schulen an Möglichkeiten für praxisnahes Experimentieren, wie wir es hier vorstellen und auch ganzjährig für Schulklassen anbieten“, sagte Simone Eichler vom Organisationsteam.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landkreis Leipzig war lange Zeit auf der Suche nach einem neuen Jugendamtsleiter. Jetzt ist ein Bewerber gefunden. Der Kreistag soll auf seiner Sitzung am 6. Juni in Borna Jens Ranft als neuen Amtsleiter küren.

01.06.2018

Mit dem Thema Frieden und Gleichberechtigung haben sich kürzlich Neuntklässler der Pestalozzi-Oberschule Wurzen auseinandergesetzt und großformatige Banner erstellt. Sie sollen demnächst in der Stadt zu sehen sein.

01.06.2018

Der Wurzener Bahnhof soll ein Besucher- und Informationszentrum für die ganze Region werden. Im Stadtrat wurde jetzt eine Machbarkeitsstudie vorgestellt. 615 000 Euro sollen in das Vorhaben investiert werden.

03.06.2018