Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kalender mit Bildern aus der Heimat – die Angebote im Landkreis sind überschaubar

Für das neue Jahr Kalender mit Bildern aus der Heimat – die Angebote im Landkreis sind überschaubar

Das neue Jahr ist nicht mehr weit. Wer dafür nach einem Kalender mit Bildern aus seiner Heimat sucht, wird allerdings nicht überall fündig.

Buchhändlerin Claudia Rollberg von der Grimmaer Buchhandlung „Mirjams Leselust“ hat Kalender mit Motiven aus Grimma und dem Muldental.

Quelle: Thomas Kube

Landkreis Leipzig. Für manchen ist es ein Muss: ein Kalender mit Bildern oder Motiven aus der Heimat. Derartige Kalender sind allerdings längst nicht überall zu haben. In der „Buchhandlung“ in der Kreisstadt Borna findet sich ein Kalender mit Borna-Bildern jedenfalls nicht. Anders in Grimma. Dort kann, wer will, sein Heim mit einem Kalender schmücken, in dem die „Perle an der Mulde“ von oben zu sehen ist, sagt Buchhändlerin Petra Riesche in der Buchhandlung Mirjams Leselust.

Allerdings könnte das gute Stück noch etwas besser über den Ladentisch gehen. Wobei der Kalender mit Luftaufnahmen von Grimma nicht der einzige Kalender mit Lokalbezug ist. Bei Mirjams Leselust gibt es auch einen Kalender mit dem verheißungsvollen Namen „Romantisches Muldental“, in dem Aufnahmen der bekannten Grimmaer Fotografen Gerhard Weber und Thomas Kube zu sehen sind, Ansichten von Grimma inclusive. Allerdings geht die Nachfrage nach Kalendern insgesamt zurück, hat Verkäuferin Riesche beobachtet. Küchenkalender sind noch gefragt „und ab und zu ein großer Schmuckkalender“.

Wurzen hebt Lokalpatriotismus in zwei Almanache

Wurzener Lokalpatrioten kommen in Sachen Wurzen-Kalender in der Wenceslai-Buchhandlung auf ihre Kosten. Kristina Jurisch hat gleich zwei verschiedene Kalender mit Motiven der Ringelnatz-Stadt im Angebot. „Die Leute fragen danach.“ Auch Muldentalkalender erfreuen sich einer nennenswerten Nachfrage.

Weniger gut sieht in der Buchhandlung am Markt in Bad Lausick aus. Dort steht Carmen Heine hinter dem Ladentisch. Einen Kalender von der Kurstadt kaufen? Das geht nicht, weil es schlicht und ergreifend keinen gibt. „Vor Jahren hatten wir so etwas einmal“, erinnert sich die Buchhändlerin, aber das habe sich offenkundig nicht gelohnt. Sie führt lediglich einen Kalender im Angebot – Titel „Unsere sächsische Heimat“. Kalender gehen in der Buchhandlung am Markt nicht, „weil es mittlerweile Kalender in jedem Supermarkt gib“, wie Buchhändlerin Heine sagt.

Nach einem Geithain-Kalender fragen die Kunden im Geithainer Geschäft mit dem schönen Namen „Bücher, Bilder und Musik“ vergebens. Obwohl es eine Geithain-Kalender vor Jahren einmal gab, wie sich Buchhändlerin Anja Schumann erinnert, die das Geschäft mit ihrer Mutter Martina Schumann betreibt. Immerhin: Kalender vom Muldental, dem Neunseenland und Leipzig gehören zum Angebot, so genannte Gutschein-Kalender, mit denen etwa der Besuch eines Restaurants nach dem Motto „Zwei essen – nur einer bezahlt“ möglich wird. „Das wird als Geschenk ab und zu gern genommen“, sagt Buchhändlerin Anja Schumann weiter. Generell seien die Kunden preisbewusst.

Gutschein-Kalender in Brandis zu haben

Die Gutschein-Kalender mit Motiven aus dem Muldental und dem Neuseenland verkauft auch Ulrich Gäbel in der gleichnamigen Brandiser Buchhandlung. Einen Brandis-Kalender dagegen gibt es keinen mehr. „Vor drei Jahren gab es den letzten.“ Kalender verkauft der Buchhändler nach wie vor, wenngleich nicht mehr so viele wie in frühere Jahren. Kein Wunder, wenn es Kalender längst auch kostenlos in der Apotheke oder beim Bäcker gibt.

Kalender gehen auch in der „Buchhandlung“ in Borna. Wer hier nach einem Borna-Kalender sucht, wird allerdings nicht fündig. „Es findet sich niemand, der so etwas herstellt“, sagt Buchhändlerin Elke Kämpfner. Das sei auch eine Geldfrage, weil ein Kalender-Produzent zunächst einmal in Vorkasse gehen müsste. Dafür gehört ein Kalender mit Motiven aus Regis-Breitingen zum Angebot. „Den hat der Regiser Heimatverein herausgebracht.“ Lokal angehauchte Kalender sind wie in anderen Buchhandlungen die Gutschein-Kalender mit Motiven aus dem Neunseenland, dem Muldental und der Stadt Leipzig. Davon abgesehen gehen Kalender auch weiterhin, sagt die Buchhändlerin, Handys und neuer Technik zum Trotz. Gefragt sind Wandkalender und Küchenkalender und die großen Familienplaner.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

23.09.2017 - 15:12 Uhr

Mit einem 4:4-Unentschieden muss sich die U19 am Ende in einem spektakulären Spiel gegen den Niendorfer TSV zufrieden geben. Die Klauß-Elf drehte einen 0:3-Rückstand, kassierte aber in der Schlussphase den bitteren Ausgleich.

mehr