Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Kameraden bekämpfen Brand in Gerichshainer Siedlung Wallhausen
Region Wurzen Kameraden bekämpfen Brand in Gerichshainer Siedlung Wallhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 13.04.2016
Rund 4000 Quadratmeter waren am Dienstagnachmittag entlang des Bahndamms nahe der Gerichshainer Volkshaus-Siedlung in Brand geraten. Quelle: Feuerwehr Machern
Anzeige
Machern/Gerichshain

Zwei Mal rückten die Macherner Kameraden in dieser Woche zu Bränden entlang des Bahndamms aus. „Heikel war die Lage in der Gerichshainer Volkshaussiedlung“, berichtete Gemeindewehrleiter David Kolodziej. Hier hatte sich auf dem Wall, der die Zugstrecke Leipzig-Wurzen vom Wohngebiet trennt, am Dienstagnachmittag ein Feuer entzündet. „Auf Grund fehlender Einsatzkräfte gestaltete sich die Situation anfangs kritisch“, so Kolodziej. Der Brand drohte auf Gärten und Häuser der nördlich gelegenen Siedlung – im Volksmund „Wallhausen“ genannt – überzugreifen. Deshalb wurde entschieden, auch noch die Feuerwehr Brandis anzufordern. Am Ende waren 16 Kameraden der Wehren Machern, Gerichshain und Brandis bei der Bekämpfung des Feuers im Einsatz. Die Alarmierung war gegen 13.40 Uhr erfolgt. Die Flammen wurden sowohl vor als auch hinter dem Lärmschutzwall in Schach gehalten. Insgesamt waren rund 4000 Quadratmeter Fläche in Brand geraten.

Bereits am Tag zuvor mussten die Wehren an die Zugstrecke zwischen Machern und Altenbach ausrücken. Hier waren rund zehn Quadratmeter Waldboden in Brand geraten. „Das Feuer konnte mit geringem Aufwand gelöscht werden“, so Gemeindewehrleiter Kolodziej. Insgesamt waren am Montagmittag neun Kameraden der Wehren Machern, Gerichshain und Püchau ausgerückt.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Sportvereine steigt, aber bei den Sportstätten gibt es erheblichen Nachholebedarf. Das geht aus einer Untersuchung zur „Sicherung und Förderung bedarfsgerechter Sportangebote“ im Landkreis Leipzig hervor, die kürzlich vorgestellt wurde.

14.04.2016

Wie sich die Zeiten ändern. Die Schließung der sogenannten Balkanroute zeigt auch im Landkreis Leipzig Wirkung. In diesem Jahr werden im Landkreis entschieden weniger Asylbewerber erwartet. „Im April 49, während wir im November 200 pro Woche hatten“, sagt Landrat Henry Graichen (CDU).

13.04.2016

Ein unbekannter Mann hat am Sonnabend Pflanzen aus dem Tiergehege Dornreichenbach (Kreis Leipzig) gestohlen. Das Ordnungsamt wurde bereits informiert. Der Verein, der das Areal bewirtschaft, will dem Langfinger eine letzte Chance der Wiedergutmachung geben.

13.04.2016
Anzeige