Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Kinder entwerfen in der eigenen Würfelbox ihre ganz individuelle Wohnwelt
Region Wurzen Kinder entwerfen in der eigenen Würfelbox ihre ganz individuelle Wohnwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 17.11.2016
An der eigenen Würfelbox entstehen ganz individuelle Kreationen. Quelle: Foto: privat
Anzeige
Wurzen

Hängelampen, Kugelsessel, Knochenvasen und Spiegelfenster? – Wenn Kinder die Möglichkeit haben, einmal ihre ganz eigene Wohnwelt zu gestalten, dann gelten traditionelle Standards oftmals nicht. Und doch zeigt sich in ihrem Tun stets das Bemühen um Nachahmung der Umwelt und Funktion. Gerade dieses Spannungsfeld zwischen fantasievollen Ideen und praktikablen Lösungen erkunden demnächst die Leipziger Kunstpädagogen Sandra Hofmann-Trepák und Hjördis Baacke in der Projektserie „Wohnen in der Box“.

Bereits zum vierten Mal beteiligt sich das Kulturhistorische Museum Wurzen an der Initiative, zu der Drei- bis Neunjährige eingeladen sind, in einer jeweils eigenen Würfelbox fantasievolle Vorstellungen rund um das Thema Wohnen zu entwickeln und natürlich kreativ umzusetzen.

Über den Zeitraum von fünf Wochen öffnet das Museum ab 22. November an den folgenden Dienstagnachmittagen seine Türen für interessierte Kinder. Wie Museumsleiterin Sabine Jung informierte, ermögliche die vom Bundesverband Museumspädagogik über „Kultur macht stark“ geförderte Veranstaltung den Kleinen eine pädagogisch angeleitete Erkundung des Kulturhistorischen Museums und seiner Schätze.

Wie haben die Menschen früher gewohnt? Wie sahen Möbel dazumal aus? Was ist Dekor, und was ist Funktion? Während des Projektes werden die historischen Schätze mit dem Wohnen hier und in der Gegenwart verglichen. Vergangenheit und Gegenwart bilden dann die Grundlage zur Schöpfung ganz neuer Wohnraumkonzepte, so die promovierte Kunsthistorikerin. Den Kindern stehen dafür viele verschiedene kreative Techniken und Materialien zur Verfügung: Malern, Tapezieren, Zimmern, Kleben, Konstruieren, mit Farben, Stoffen, Dekopapieren, Ton, Leim, Spiegeln, Watte, Styropor und Holz. Für die aktuellen Veranstaltungen sind übrigens noch Plätze frei und interessierte Kinder herzlich eingeladen. Jung zuletzt: „Die Teilnahme ist kostenfrei, auch Snacks und Getränke werden gestellt.“

Die Anmeldung erfolgt über Telefon 0176 21 12 95 91 oder 03425/85 60-405 beziehungsweise per E-Mail an post@hitzefrei-spiele.de. Die Termine sind am 22. und 29. November sowie am 6., 13. und 20. Dezember jeweils von 15 bis 16.30 Uhr im Kulturhistorischen Museum Wurzen, Domgasse 2.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wurzen Leader-Vorhaben in der Warteschleife - Steiniger Weg zum Beuchaer Geopfad

Eigentlich sollte sich längst ein neuer Rundweg um den Beuchaer Kirchbruch schlängeln. Doch mit der Genehmigung des Bauvorhabens gibt es Probleme.

17.11.2016

Im Landkreis Leipzig ist die Zahl an Einbrüchen vor allem in Eigenheime gestiegen. Die Polizeidirektion hat umfangreiche Ermittlungen aufgenommen und hat dabei auch die Bandenkriminalität im Auge. In Geithain hinterließen Täter unfreiwillig einen Hinweis – eine Wildkamera machte Aufnahmen der Einbrecher.

17.11.2016

Etwa 20 Euro mehr im Monat müssen Eltern ab Januar  für die Betreuung ihrer Kinder in den Kindereinrichtungen der Stadt Wurzen berappen. So votierten die Mitglieder des Kulturausschusses. Die endgültige Entscheidung fällt jedoch der Stadtrat im Dezember.

17.11.2016
Anzeige