Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kinder entwerfen in der eigenen Würfelbox ihre ganz individuelle Wohnwelt

Angebot im Kulturhistorischen Museum Wurzen Kinder entwerfen in der eigenen Würfelbox ihre ganz individuelle Wohnwelt

Der eigenen Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt. Das Kulturhistorische Museum Wurzen lädt erneut Kinder zu einem Projekt ein. In der eigenen Würfelbox können die Jungen und Mädchen ihre eigene Wohnwelt schaffen.

In der eigenen Würfelbox entstehen eigene Wohnwelten – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Quelle: privat

Wurzen. Hängelampen, Kugelsessel, Knochenvasen und Spiegelfenster? – Wenn Kinder die Möglichkeit haben, einmal ihre ganz eigene Wohnwelt zu gestalten, dann gelten traditionelle Standards oftmals nicht. Und doch zeigt sich in ihrem Tun stets das Bemühen um Nachahmung der Umwelt und Funktion. Gerade dieses Spannungsfeld zwischen fantasievollen Ideen und praktikablen Lösungen erkunden demnächst die Leipziger Kunstpädagogen Sandra Hofmann-Trepák und Hjördis Baacke in der Projektserie „Wohnen in der Box“.

Bereits zum vierten Mal beteiligt sich das Kulturhistorische Museum Wurzen an der Initiative, zu der Drei- bis Neunjährige eingeladen sind, in einer jeweils eigenen Würfelbox fantasievolle Vorstellungen rund um das Thema Wohnen zu entwickeln und natürlich kreativ umzusetzen.

Über den Zeitraum von fünf Wochen öffnet das Museum ab 22. November an den folgenden Dienstagnachmittagen seine Türen für interessierte Kinder. Wie Museumsleiterin Sabine Jung informierte, ermögliche die vom Bundesverband Museumspädagogik über „Kultur macht stark“ geförderte Veranstaltung den Kleinen eine pädagogisch angeleitete Erkundung des Kulturhistorischen Museums und seiner Schätze.

Wie haben die Menschen früher gewohnt? Wie sahen Möbel dazumal aus? Was ist Dekor, und was ist Funktion? Während des Projektes werden die historischen Schätze mit dem Wohnen hier und in der Gegenwart verglichen. Vergangenheit und Gegenwart bilden dann die Grundlage zur Schöpfung ganz neuer Wohnraumkonzepte, so die promovierte Kunsthistorikerin. Den Kindern stehen dafür viele verschiedene kreative Techniken und Materialien zur Verfügung: Malern, Tapezieren, Zimmern, Kleben, Konstruieren, mit Farben, Stoffen, Dekopapieren, Ton, Leim, Spiegeln, Watte, Styropor und Holz. Für die aktuellen Veranstaltungen sind übrigens noch Plätze frei und interessierte Kinder herzlich eingeladen. Jung zuletzt: „Die Teilnahme ist kostenfrei, auch Snacks und Getränke werden gestellt.“

Die Anmeldung erfolgt über Telefon 0176 21 12 95 91 oder 03425/85 60-405 beziehungsweise per E-Mail an post@hitzefrei-spiele.de. Die Termine sind am 22. und 29. November sowie am 6., 13. und 20. Dezember jeweils von 15 bis 16.30 Uhr im Kulturhistorischen Museum Wurzen, Domgasse 2.

Von Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr