Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Kinderfest zum Jubiläum: Die Wurzener Feuerwehr taucht den Marktplatz in Rot
Region Wurzen Kinderfest zum Jubiläum: Die Wurzener Feuerwehr taucht den Marktplatz in Rot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 31.07.2017
Präsentieren die vielen Geschenke für ihre kleinen Gäste schon einmal im Vorab: Wehrleiter Mike Jopke (l.) und Ingolf Abitzsch, Vorsitzender des Feuerwehrvereins. Quelle: Kai-Uwe Brandt
Anzeige
Wurzen

Auf den Nachwuchs kommt es an. Das dachten sich wohl auch die Kameraden der Feuerwehr Wurzen und organisieren anlässlich des 160-jährigen Gründungsjubiläums eben keinen Festumzug mit Pauken und Trompeten wie vor zehn Jahren, sondern ein Kinderfest rund um den Ringelnatzbrunnen auf dem Marktplatz. Am 12. August ab 13 Uhr geht’s los, kündigt Ingolf Abitzsch an. Der 34-Jährige steht seit Anfang 2017 dem Feuerwehrverein mit 100 Mitgliedern vor und weiß genau, was die Besucher zur Geburtstagsfeier erwartet.

Die Liste der Stationen und Höhepunkte für Groß und Klein ist lang: Es spielt das Wurzener Figuren- und Puppentheater Fata Morgana. Auf Balance und Geschicklichkeit kommt es beim Limokastensteigen an. Eine Bastelstrecke sowie Wasserspiele locken, außerdem historische und moderne Feuerwehrfahrzeuge. Runden drehen dürfen die Knirpse mit dem Feuerwehr-Wartburg, Bäcker Schwarze reist eigens mit dem Mobil und süßen Leckereien an und die Eisdiele Schönemann öffnet Tür und Tor. Zu den Unterstützern der Party, ergänzt Wurzens Ortswehrleiter Mike Jopke, gehören vor allem nahe Händler und Gastronome, darunter Fadil Nuredini von der Pizzeria „Am Markt“, das Obst- und Gemüsegeschäft von Thi Thu Hang Le an der Liegenbank oder das griechische Restaurant Kreta in der Straße des Friedens.

Gut ein Jahr lang bereiteten die Floriansjünger die Veranstaltung vor. „Zunächst sammelten wir Ideen, suchten Sponsoren und knüpften dann Kontakte“, berichtet Abitzsch. Dank der Hilfe von außen dürfen sich die Kinder daher auf allerlei Souvenirs freuen, zum Beispiel beim Wissensquiz. Abitzsch und der 43-jährige Jopke greifen zum Beweis in die volle Kiste mit Mini-Helmen, feuerroten Tragetaschen, T-Shirts, Schlüsselanhängern und vieles andere mehr. „Wir möchten natürlich, dass die Kleinen ihre Feuerwehr mit nach Hause nehmen und sich vom Virus anstecken lassen“, sagt Jopke mit einem Lächeln und der Hoffnung, den einen oder anderen Nachwuchs fürs Ehrenamt in Blau zu begeistern. Denn wie bei vielen freiwilligen Feuerwehren ist die Personaldecke der aktiven Kameraden dünn.

Derzeit besteht die Stadtfeuerwehr mit den Ortswehren Wurzen, Kühren, Burkartshain, Nemt, Sachsendorf und Nitzschka aus 257 Personen, darunter 134 aktive Kameraden. 19 Mädchen und Jungen versehen in der Wurzener Jugendfeuerwehr ihren Dienst und noch einmal 19 in der Jugendfeuerwehr Nemt. Den Ursprung dafür legte einst Rolf Mäding. Auf sein Drängen hin wurde 1964 in der Diesterweg-Oberschule die Arbeitsgemeinschaft „Junge Brandschutzhelfer“ ins Leben gerufen. Hieraus ging 1990 die Jugendfeuerwehr hervor.

Zwei Ereignisse gelten hingegen als Geburtshelfer der heutigen Wehr mit ihrer 160-jährigen Geschichte – der Kauf der Metz’schen Handdruckspritze 1856 und die Gründung der freiwilligen Turnerfeuerwehr am 8. Oktober 1857.

Allein schon die Annalen der jüngsten Zeit zeigen, wie wichtig das Wirken der Floriansjünger war und ist: Brandstifter legten 1992 die Villa am Mühlgraben 1 in Schutt und Asche. 1993 wurde die Solid-Lederwaren-Kartonagefabrik ein Raub der Flammen. Am 24. September 1997 brannte die Produktionsstätte der Stollwerck AG, die Wurzener Dauerbackwaren GmbH, nieder – eine der größten Brandkatastrophen Wurzens. Und im August 1999 fing der Dachstuhl des „Harlekin“ in der Schweizergartenstraße Feuer. Aber auch die Einsätze während der Muldeflut 2002 und 2013 gehören natürlich dazu.

Im Übrigen kommen Abitzsch und Jopke zufolge nicht nur Kinder und Eltern zum 160-jährigen Jubiläum auf ihre Kosten, sondern gut vier Wochen später ebenso die Kameraden. Für sie und ihre Angehörigen findet am 9. September im Kulturhaus Schweizergarten eigens ein Feuerwehrball statt.

Kinderfest anlässlich 160 Jahre Freiwillige Feuerwehr am 12. August von 13 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz Wurzen

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Standortinitiative Wurzen, das seit 2003 bestehende Netzwerk von 100 Unternehmern, Gewerbetreibenden und Vereinen, äußert sich entsetzt über den im Internet veröffentlichten Aufruf zur bundesweiten Antifa-Demo in Wurzen. Es könne nicht unwidersprochen bleiben, dass die Stadt pauschal in die rechtsextreme Ecke gestellt werde.

30.07.2017

Am 13. August ist es so weit: Dann ertönt auf dem Wurzener Marktplatz der Startschuss für den mittlerweile 7. Ringelnatzlauf. Diesmal rechnen die Organisatoren mit etwa 600 Teilnehmern und wollen den Rekord vom Vorjahr brechen. Noch werden Helfer gesucht, die die Strecke durch Wurzen absichern.

30.07.2017

Kormorane setzen den Fischern arg zu. Die Unternehmen beklagen hohe Verluste. Härteausfallzahlungen helfen nicht wirklich weiter. Fünf Teichwirte dürfen im Landkreis Leipzig diese Tiere an ihren Gewässern abschießen. Selbst Naturschützer sprechen von einer „massiven Konfliktart“.

30.07.2017
Anzeige