Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kreis schlägt Sicherungsmaßnahmen am Brandiser Ratskeller vor

Abriss-Debatte geht weiter Kreis schlägt Sicherungsmaßnahmen am Brandiser Ratskeller vor

Der Kreis hat ein eigenes Gutachten zur Standsicherheit des Brandiser Ratskellers in Auftrag gegeben. Vorgeschlagen werden darin Maßnahmen zur mittelfristigen Sicherung des vom Einsturz bedrohten Gebäudes.

Der Brandiser Ratskeller ist weiträumig abgesperrt. Ein im Auftrag der Stadt als Eigentümer erstelltes Gutachten warnt vor einer akuten Einsturzgefahr.

Quelle: Thomas Kube

Brandis. Die Zukunft des Brandiser Ratskellers ist weiter in der Diskussion. Nachdem ein von der Stadt in Auftrag gegebenes Gutachten dem Markt 9 akute Einsturzgefahr bescheinigt hat, schaltete jetzt auch der Landkreis einen Sachverständigen ein. Die Begutachtung durch den Leiter der Sächsischen Landesstelle für Bautechnik, Hans-Alexander Biegholdt, hätte die Befürchtungen der Kommune bestätigt, interpretiert der Brandiser Bürgermeister Arno Jesse (SPD). Der Experte habe im Auftrag des Landratsamtes ein neuerliches statisches Gutachten angefertigt. „Im Wesentlichen“, so Jesse, „wird darin die Einsturzgefahr bestätigt.“

Beim Ratskeller handelt es sich um eines der geschichtsträchtigsten Gebäude am Brandiser Markt und das älteste noch erhaltene Rathaus der Stadt. Das Gebäude, das sich im Eigentum der Kommune befindet, steht seit Jahren leer. Es sei Gefahr im Verzug, hatten die von der Stadt beauftragten Experten gewarnt und zu unverzüglichen Sicherungsmaßnahmen geraten (die LVZ berichtete). Seit zwei Wochen ist das unmittelbare Umfeld des Eckgebäudes nun mit Bauzäunen abgesperrt. Dem Markt ging eine ganze Zufahrtsstraße verloren, weil die angrenzende Rathausgasse für den Verkehr komplett gesperrt wurde.

Das inzwischen vorliegende Kreis-Gutachten bewertet der Brandiser Bürgermeister so: „Die Fachwerkwand zum Markt wird als stark einsturzgefährdet eingeschätzt. Die vorhandene Tragkonstruktion ist unzureichend und müsste ersetzt werden. Gleiches gilt für die Außenwand zur Rathausgasse; hier müsste die Dach- und Deckenkonstruktion stabilisiert werden. Die Rede ist von einer Horizontalverankerung der Deckenscheibe.“ Was auch immer man sich darunter vorzustellen habe, so Jesse.

Kreis schlägt Sicherungsmaßnahmen vor

Brigitte Laux, Sprecherin des Landratsamtes, informiert gegenüber LVZ, dass das neuerliche Gutachten vom Leiter der Sächsischen Landestelle für Bautechnik, Biegholdt, Vorschläge für bauliche – „im Umfang nicht erhebliche Maßnahmen – zur mittelfristigen Sicherung des Ratskellers enthalte. „Nach der Umsetzung könnten die Absperreinrichtungen beseitigt werden, da dann keine unmittelbare Gefahr mehr bestünde.“ Längerfristig, so Laux, müsse dann sicher über umfangreichere Sicherungsmaßnahmen nachgedacht werden.

Mithin sind sich alle Experten, die das Gebäude betreten haben, einig, dass Einsturzgefahr besteht. Die Schlussfolgerungen fallen jedoch bei Stadt und Denkmalschutz unterschiedlich aus. Im Rathaus wird laut über einen möglichen Abriss des Ratskellers nachgedacht, für den man allerdings grünes Licht der Denkmalschützer braucht. Die wiederum verweisen darauf, dass hierzu das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Stadt hat noch keinen Abriss beantragt

„Zum Abriss des Gebäudes gibt es noch keinen Antrag und daher auch keine Entscheidung. Die konkrete denkmalschutzrechtliche Bewertung war ebenfalls noch nicht möglich“, betont die Sprecherin der Kreisbehörde. Hierbei werde die historische Bedeutung bewertet, aber auch die Frage, ob ein Erhalt, ganz oder in Teilen, mach- und zumutbar ist. „Hierzu“, so Laux, „soll das konstruktive Gespräch mit der Stadt Brandis gesucht werden. Es gibt viele positive Beispiele, in denen Neues unter Einbeziehung alter Bausubstanz entstanden ist. Grundsätzlich kann zum Beispiel ein Denkmal fortgeschrieben werden, in dem es durch Neubauzutaten erweitert wird.“ Für Jesse ist dieser Gedanke schwer vorstellbar: „Es geht aktuell in keinster Weise darum, wie das Gebäude genutzt oder bewirtschaftet werden kann, sondern allein um die Frage: Wie ist ein Einsturz zu verhindern?“

Von Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ Automarkt

    Vom 8. bis 10. September 2016 lud die LVZ zum großen Automarkt in den Pösna Park bei Leipzig ein. Fotos und Infos dazu gibt es im Special. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig geht in die nächste Runde. Alle Infos finden Sie hier! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr