Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kreis will Beuchaer Straße ausbauen

Kreis will Beuchaer Straße ausbauen


Brandis. Der Kreis plant auf rund 600 Metern Länge den Ausbau der Beuchaer Straße in Brandis.

. „Der Zustand der Kreisstraße ist derzeit alles andere als befriedigend", begründet Rolf Löcher, Leiter des Straßen- und Hochbauamtes des Landkreises, die Maßnahme. Bei täglich rund 6000 Fahrzeugen müsse dringend etwas getan werden. Bei einigen Anwohnern stoßen die Pläne indes auf wenig Gegenliebe.

Vor Jahren lag schon einmal ein Vorentwurf auf dem Tisch. „Vieles ließ sich dabei nicht eindeutig klären, so dass wir zur Herstellung des Baurechts ein Planfeststellungsverfahren bei der Landesdirektion beantragt haben", erläutert Löcher weiter. Bis zum 21. März liegen die Unterlagen im Brandiser Rathaus aus.

„Unseren Vorstellungen, wie die Straße ausgebaut werden sollte, wird bedauerlicherweise nicht Rechnung getragen", kritisiert Klaus Schulze. Gemeinsam mit weiteren Anwohnern gründete der Brandiser vor längerem eine Bürgerinitiative „Ausbau und Lärmnotstand K 8367". Seit Jahren stehe man mit den Behörden in Kontakt. Jetzt, da die Ausbaupläne konkret werden, falle es dem Kreis aber offenbar schwer, sich den Fragen der Bürger zu stellen. Erst nachdem die Anwohner Kontakt mit Landkreis-Beigeordnetem Klaus-Jürgen Linke aufnahmen, berichtete Klaus Schulze gestern, sollen die Pläne voraussichtlich am 8. März öffentlich erläutert werden.

Der Kreis will die Fahrbahn auf sechs Metern Breite grundhaft ausbauen. Zudem ist ein 2,50 Meter breiter Gehweg mit erlaubtem Radverkehr geplant. Die Personenverkehrsgesellschaft Muldental (PVM) habe sich außerdem einen Bushalt gewünscht. Das bestätigte gestern PVM-Geschäftsführer Andreas Kultscher: „Wir möchten vor allem den westlichen Teil von Brandis besser erschließen. Da der Kreis die Beuchaer Straße ohnehin ausbaut, bietet es sich an, eine Haltestelle stadtein- und eine stadtauswärts einzurichten."

„Wir hätten eine geringere Fahrbahnbreite und auch einen separaten Radweg auf der nördlichen Seite der Beuchaer Straße lieber gesehen", hält Klaus Schulze entgegen. „Auch unser Anliegen, auf der Straße Parkplätze anzulegen, stieß offenbar auf taube Ohren." All diese Maßnahmen wären aus Sicht der Bürgerinitiative geeignet gewesen, für eine Verkehrsberuhigung und weniger Straßenlärm zu sorgen. „Denn wenn der Ausbau so kommt, wie jetzt geplant, wird die Beuchaer Straße erst recht zur Rennstrecke." Der BI-Vertreter macht sich auch keine Hoffnung, dass die Anwohner von der Brandiser Westumgehung profitieren. „Die Ortsumgehung bringt für Teile von Brandis eine Entlastung, aber nicht für unseren Abschnitt der K 8367. Der starke PKW-Verkehr wird sich kaum verringern, während der LKW-Verkehr besonders nachts abnehmen dürfte. Unsere Probleme wird die Ortsumgehung jedenfalls nicht lösen."

Die Rolle der Kommune bewertet Klaus Schulze kritisch. „Unser Problem ist, dass die Stadt nicht hinter uns steht. Vor allem in unserer Forderung nach Parkbuchten werden wir nicht unterstützt. Warum, frage ich mich, ist bei uns nicht möglich, was zum Beispiel in der Beuchaer Dorfstraße vorbildlich gelöst ist? Wo bleibt da die Gleichbehandlung?"

Rolf Löcher hält das gewählte Verfahren für den besten Weg, „um alle Beteiligten gleichberechtigt anzuhören." Es gebe auch den betroffenen Bürgern die Möglichkeit, ihre Interessen vorzubringen. Über die Stellungnahme der Stadt berät demnächst der Technische Ausschuss.

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr