Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Kritik in der Leipziger Kammer: Gröhn fordert Meisterpflicht im Handwerk zurück
Region Wurzen Kritik in der Leipziger Kammer: Gröhn fordert Meisterpflicht im Handwerk zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 21.06.2017
Ungezwungen und gut gelaunt: Vertreter aus Politik und Wirtschaft feiern mit Leipzigs Handwerkskammerpräsident Claus Gröhn (mitte) das Sommerfest im Berufs- und Technologiezentrum Borsdorf. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Borsdorf

Gleichwohl der Handwerkskammer zu Leipzig unter anderem durch die politische Entscheidung zum Wegfall der Meisterpflicht der Schuh drückt, veranstaltete sie im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) Borsdorf ein Sommerfest, um dort mit Vertretern des Handwerkes, der Politik und Gesellschaft ins Gespräch zu kommen. Trotz dieses bedauerlichen Einschnittes und mit dem Duft von frischen Rostern in der Nase, zeigte sich Kammerpräsident Claus Gröhn betont gut gelaunt und freute sich darüber, „dass es dem Handwerk in der Tat etwas besser geht, als in den vergangenen Jahren. Die Nachfrage und damit die Auftragslage sei sehr gut und liege im Kammerbezirk mit sechs Prozent über dem sachsenweiten Durchschnitt.“ In diesem Kontext warb er um „dringend benötigte Nachwuchskräfte“, die unter anderem auf dem etwa 50 000 Quadratmeter großen Areal des BTZ in 44 verschiedenen Handwerksberufen ausgebildet werden.

Auf das Problem Meisterpflicht angesprochen, zog er dann doch mal kurz seine Augenbrauen hoch. „Jeder, der will, kann sich ohne berufliche Qualifikation, also ohne Meister- oder Gesellenausbildung in einer Vielzahl von Handwerksberufen selbstständig machen – das kann nicht sein!“ Dieser Umstand habe bereits negative Auswirkung auf den Nachwuchs, aktuell im Fliesenlegerhandwerk. Denn Selbstständige ohne Meisterbrief dürften und könnten nicht ausbilden. „Unsere Kultur des deutschen Handwerkes muss erhalten bleiben, und die Meisterpflicht uneingeschränkt wieder eingeführt werden“, forderte Gröhn.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne Hilfe von außen lassen sich viele Projekte nicht verwirklichen. Daher sucht der Tierschutzverein „Ein Herz für Tiere“ immer wieder Unterstützer und Spender. Bereits seit Jahren kümmert sich die Gemeinschaft im Tierheim Trauschkenweg um Fund- und Abgabetiere.

24.06.2017

Die Sommerferien stehen vor der Tür, die Noten seit Wochen fest. Da blieb für viele Schüler im Landkreis Leipzig etwas Zeit, um für den guten Zweck arbeiten zu gehen – beim 13. Aktionstag Genial Sozial.

24.06.2017

Das nächstgelegene Sonnensystem ist Lichtjahre von der Erde entfernt, doch diese kleinen Planeten drehen sich ganz in unserer Nähe. Jetzt schließt sich der Kreis! Eine Foto-App verwandelt gewöhnliche Stadtansichten in einfache, aber abenteuerliche Kugelpanoramen. So verblüffend wirken Leipzig, Wurzen, Delitzsch und Co. in 360 Grad.

21.06.2017
Anzeige