Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Kulturhaus auf der Abrissliste
Region Wurzen Kulturhaus auf der Abrissliste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 20.01.2010
Anzeige

Heute bietet das Burkartshainer Kulturhaus einen traurigen Anblick. Seit Jahren ist es es ungenutzt. Wie Wurzens Bürgermeister Gerald Lehne in der jüngsten Ortschaftsratssitzung offenbarte, scheint derzeit auch keine rosige Zukunft für das Gebäude in Sicht.

„Der Sanierungsstau ist so hoch, dass es nicht zu verantworten ist, öffentliche Gelder zu investieren“, machte Lehne deutlich. Es sei viel wahrscheinlicher, dass hier irgendwann der Abriss erfolgt. Noch sei kein Termin spruchreif. Die Stadt – Eigentümer des Kulturhauses – habe derzeit genügend andere Baustellen. Doch sollte es finanzielle Reserven und eine entsprechende Förderung geben, verschwinde das Kulturhaus. Gerald Lehne räumte ein, dass sich auch die Vermarktung der dann freiwerdenen Fläche problematisch gestalten dürfte. „Ich glaube kaum, dass dieses Areal zum begehrten Bauplatz avanciert“, schätzte er ein. Mit dem Fazit: „Am Ende wird das wohl auch wieder eine Grünfläche, die von städtischen Mitarbeitern gepflegt werden muss und damit Kosten für die Stadt verursacht.“ Es sei denn, es fände sich jemand, der das Gebäude kauft. Das sei der einzige Weg, das Haus zu erhalten. Wie der Bürgermeister betonte, gehe es der Stadtverwaltung in diesem Fall nicht darum, größtmöglichen Erlös zu erzielen. „Das wird nicht teuer. Wer ein ordentliches Konzept vorweisen kann und den erforderlichen finanziellen Rückenhalt hat, um Pläne umzusetzen, ist willkommen.“

Selbst vom symbolischen Euro war in der Ortschaftsratssitzung die Rede. Eines allerdings schloss Gerald Lehne aus: Wurzen werde das Burkartshainer Kulturhaus keinesfalls als Objekt in eine Immobilienversteigerung geben. Hiermit habe die Stadt bereits sehr negative Erfahrungen gemacht. „Da erhielten Bieter den Zuschlag und seit Monaten rührt sich an den Häusern nichts. Sie verfallen weiter und der Stadt sind dann die Hände gebunden, zu reagieren, wenn sie nicht mehr Eigentümer ist.“ Am liebsten wäre es der Verwaltung, wenn jemand käme, der in der Region verwurzelt ist und auch um die besten Zeiten des ersten Hauses am Platz wüsste.

Conny Hanspach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wurzen. Der Bund Bildender Künstler Leipzig hat Wurzen als Betätigungsfeld entdeckt. Schon im Jahr 2008 streifte eine Gruppe Kreativer durch die Ringelnatzstadt, nahm Kontakt zur Stadtverwaltung auf.

19.01.2010

Mit einem Tag der offenen Tür machten die Schüler und Lehrer in Belgershain am Freitag auf die Grundschule der Gemeinde und deren Angebote aufmerksam. Auch der Hort ließ sich „über die Schultern“ schauen.

19.01.2010

 

Bennewitz/Altenbach. Minusgrade, leichter Wind, klarer Himmel – das traditionelle Christbaumfeuer auf dem verschneiten Wiesenberg in Altenbach hatte in diesem Jahr beste Wetterbedingungen.

18.01.2010
Anzeige