Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Landkreis Leipzig: Blick ins Papier
Region Wurzen Landkreis Leipzig: Blick ins Papier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 02.10.2012
Zeitungsfrühstück zum Auftakt: Die Schüler der Klassen 4 a und 4 b der Grundschule Hohburg lassen es sich bei der morgendlichen Lektüre schmecken. Quelle: Andreas Röse
Anzeige
Landkreis Leipzig

Sie haben sich zum Zeitungsflirt angemeldet, bei dem die Lesefertigkeit mit Hilfe der Zeitung geschult wird, bei dem aber vor allem Freude am Lesen, Entdeckungen, Einordnungen und Selbstversuche eine Rolle spielen.

Richtig zünftig starteten gestern früh die Klassen 4 a und 4 b der Grundschule Hohburg in den Flirt mit der LVZ. Ros-witha Tietze und Rosemarie Zander hatten ihre beiden Klassen für die Auftaktveranstaltung zu einem Zeitungsfrühstück zusammengelegt. Wie die Eltern daheim, so ließen sich die 35 Jungen und Mädchen nicht nur das Frühstück schmecken, sondern nahmen auch geistige Nahrung auf.

Bis zum 20. Oktober, dem Finale des Projektes, werden die Schülerinnen und Schüler ein persönliches Tagebuch anlegen. Dazu suchen sie sich jeden Tag einen Artikel aus, der sie besonders beeindruckt hat, und versehen ihn mit einem eigenen Kommentar. Auf diese Weise soll die intensive Auseinandersetzung mit Nachrichten gefördert werden.

Die Kinder der dritten Klasse der Grimmaer Grundschule „Wilhelm Ostwald" bastelten gleich eine Nachrichten-Mappe für ihren Flirt mit der Zeitung. Mit Bildern, Überschriften und Artikeln schmückten sie ihr eigenes Cover. In den kommenden drei Wochen „sollen die Schüler dann jeden Tag einen Artikel einheften, der ihnen besonders gut gefallen hat", erklärte Klassenlehrerin Jana Fischer während des Zeitungsfrühstücks. Den Kindern standen die Münder offen, als ihnen ein LVZ-Redakteur am Montagmorgen berichtete, wie viele Menschen an der Produktion einer Zeitungsausgabe beteiligt sind: knapp 1000 – vom Schreiben eines Artikels über die Druckerei bis die fertige Zeitung im Briefkasten landet.

Aus diesem fischten die Kinder bereits die erste Ausgabe und warfen einen Blick hinein. „Einige haben vorher noch nie eine Zeitung gesehen", sagte Jana Fischer erschrocken. „Es gibt Kinder, die kommen in die Schule und haben eine Stunde Fernsehen geschaut, aber noch nicht gefrühstückt."

Als am Montag die Seite über das Grimmaer Stadtfest aufgeschlagen wurde, stürzten die Kinder darauf zu, und ein Teil erkannte sich auf den Fotos – ganz hinten. Die Kinder haben sogar ein neues Lesezimmer: „Dort haben sie die Ruhe für die Lektüre", sagt die Lehrerin. Auf die Frage, was an der Leipziger Volkszeitung interessant sei, meldeten sich fast alle Schüler. „Da sieht man, dass Omas auch mit 86 Jahren noch turnen können", grinst Paul. Aber nicht nur das Bild hat er gesehen, der junge Mann liest sogar schon die Nachrichten. Er weiß, dass es in Magdeburg einen falschen Arzt gab. „Der ist aufgeflogen, weil er bei einer Operation versagt hat." Isabel findet die neuesten Modetrends interessant, Felix begeistert der Sport. „Ich mag die Rätsel", sagt Anchelika.

Matthias Pöls

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Grundstückseigentümer in der Brandiser Innenstadt kommen so genannte Ausgleichsbeiträge zu. Wer die Summen bis Jahresende berappt, kann Geld sparen. Der Stadtrat beschloss auf seiner jüngsten Sitzung das Prozedere.

25.09.2012

Die zuständige sächsische Verwaltung hat mit den Vorbereitungen für den Bau eines neuen Deiches im Muldental zwischen Bennewitz und Püchau (Landkreis Leipzig) begonnen.

24.09.2012

Die Stadt greift dem Besitzer der Grundmühle in Hohnstädt unter die Arme. Mit einem Bebauungsplan wird die Verwaltung die Voraussetzung schaffen, dass der Unternehmer Axel Gerull auf dem Gelände sein grafisches Gewerbe weiterbetreiben darf.

21.09.2012
Anzeige