Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lautstärke an Magistralen des Landkreises kann Gesundheit schädigen

Straßenlärm Lautstärke an Magistralen des Landkreises kann Gesundheit schädigen

Die Sachsenallee in Borna gehört zu den lautesten Straßen im Landkreis. Die Dresdener Straße in Wurzen auch. Viel dagegen tun kann man nicht, dabei kann das Leben mit dem Straßenlärm ernsthafte Folgen für die Gesundheit der Anwohner haben.

Schwerlastverkehr auf den Bornaer Bundesstraßen.

Quelle: Andreas Döring

Borna. Die EU-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm dient dem langfristigen Ziel, Anwohner vor schädlichem Krach zu schützen. Dazu sollen die Geräusche aus der Umwelt kartiert, also erfasst und in einer Landkarte verzeichnet werden. Neben Ballungsgebieten in großen Städten, den Lagen in der Nähe von Flughäfen und an hochfrequentierten Eisenbahnstrecken stehen vor allem viel befahrene Straßen im Mittelpunkt der Richtlinie. Wenn im Schnitt drei Millionen Fahrzeuge pro Jahr diese nutzen, müssen sie in der Karte vermerkt werden. Die erste Erfassung wurde 2012 veröffentlicht. Die nächste Kartierung steht zum 30. Juni dieses Jahres an.

Im direkten Stadtgebiet von Borna sind aktuell die Leipziger Straße (B 93) sowie die Sachsenallee (B 95) derart stark befahren, dass sie für die Kartierung relevant sind. Eine Messung an der Kreuzung Sachsenallee und Am Hochhaus mit der Handy-App Decibel 10 zeigt, dass der Lärmpegel sich dort zwischen 75 und über 90 Dezibel bewegt. Die Weltgesundheitsorganisation rechnet ab 55 Dezibel mit Risiken für die Gesundheit.

Und diese sind nicht zu unterschätzen. Abgase und Feinstaub sind ein Thema, sorgen Studien zufolge für Herzkreislauf- und Atemwegserkrankungen. HNO-Ärzte warnen vor den Gefahren von Tinnitus, der durch den dauerhaften Lärmpegel verursacht werden könne. Doch nicht nur physische Probleme sind ein Risiko. Laut einer Studie der Universität Duisburg-Essen kann sich dauerhafter Straßenlärm auch negativ auf die Psyche auswirken. Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Risiko, an Depressionen oder gar Schizophrenie zu erkranken, steigt.

„Das hängt auch vom Individuum ab“, beruhigt Julien Tjombe. Der 52-Jährige arbeitet in Borna als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Der Lärm habe durchaus Einfluss auf den gesamten Tagesablauf, könne den Schlaf beeinträchtigen und so Krankheiten auslösen. „Aber es muss eben nicht sein“, sagt der Experte. „Ich denke, hier spielen weitere Einflüsse eine Rolle. Und es stellt sich die Frage nach der Akzeptanz.“ Wenn ein Anwohner um den Lärm wisse, sich daran gewöhnt und damit arrangiert, sei das etwas ganz anderes, als wenn eine Person sich dauerhaft gestresst fühlt. „Dann muss man Konsequenzen ziehen“, so der Mediziner.

Zwar sind die Kommunen laut EU-Richtlinie dazu angehalten, ihrerseits Maßnahmen zu ergreifen, um den Lärm einzudämmen. Doch ist die Lage im Landkreis vielerorts eine andere. „Die lauten Straßen sind meist Bundesstraßen, für die sind die vergleichsweise einwohnerschwachen Kommunen, auch die Stadt Borna, gar nicht zuständig“, erklärt Stadtrat Oliver Urban (SPD). Der 50-Jährige wohnt selbst in unmittelbarer Nähe zur Sachsenallee und weiß genau, was das Leben mit dem Lärm mit sich bringt. „Selbst wenn wir bei den übergeordneten Instanzen einen anderen Straßenbelag durchbekommen würden, das Verkehrsaufkommen und die Motorengeräusche bleiben“, sagt er. Die einzige Hoffnung sei, dass die neue Autobahnauffahrt und der geplante Anschluss von Frohburg an die A 72 für eine Entlastung sorgen.

Geschwindigkeitsbegrenzungen einzurichten, die zumindest etwas Lärm vermeiden könnten, sei nicht so einfach, erklärt Brigitte Laux, Sprecherin des Landkreises. In Deutschland gelten innerorts 50 Kilometer pro Stunde. „Es muss also gesondert nachgewiesen sein, dass eine solche Anordnung dem Schutz der Bevölkerung vor Lärm dient und mit der Verkehrssituation vereinbar ist.“ Dazu sei die Kartierung nicht ausreichend. Gutachten müssten erstellt werden, Verkehrsbehörde, Straßenbaulastträger, Kommune und Polizei einbezogen werden.

Von Nathalie Helene Rippich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.10.2017 - 19:50 Uhr

Der eingewechselte Dennis Kummer und Tom Hagemann sorgen mit ihren Toren für ein leistungsgerechtes Unentschieden

mehr