Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Leitungstausch, Heizungssanierung und Hochwasserschutz: Lossatal will bauen
Region Wurzen Leitungstausch, Heizungssanierung und Hochwasserschutz: Lossatal will bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.07.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Lossatal

Diverse Bauprojekte brachte der Gemeinderat Lossatal während der jüngsten Sitzung am Mittwochabend im Steinsaal des Hohburger Kulturhauses auf den Weg. Dabei haben sich die Parlamentarier an Beschlussvorgaben der Verwaltung orientiert, deren Grundlage die jeweils „wirtschaftlich günstigsten Kostenangebote“ waren.

So wird eine Herzberger Firma für Straßen- und Natursteinbau beauftragt, eine Schmutzwasserdruckleitung zwischen Körlitz und Kühnitzsch zu bauen. Damit wird eine schon länger geplante Maßnahme realisiert, um die seit 1993 bestehende Interimslösung einer Containerkläranlage abzulösen. Auch, weil diese Kläranlage bei einer ursprünglichen Nutzungsdauer von zehn bis 20 Jahren schon länger in Betrieb ist. Die Verzögerungen, so argumentierte die Verwaltung, hätten sich wegen der Realisierung verschiedener Straßenbaumaßnahmen ergeben. Nun werden dafür knapp 172 000 Euro in die Hand genommen.

Die Einwohner von Falkenhain dürfen sich über die Neugestaltung des Platzes an der Karl-Haupt-Straße freuen. Allerdings nur, wenn es dafür über das Leader-Programm eine Förderung gibt. Denn im Beschlussantrag, der mit einer Stimmenthaltung mehrheitlich angenommen wurde, ist nur formuliert worden, „die Kosten für die Platzgestaltung an der Karl-Haupt-Straße in Falkenhain in den Haushalt 2017 der Gemeinde Lossatal einzustellen.“ Kommt es zur Neugestaltung, soll dort auch ein Spielplatz entstehen. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf mehr als 359 000 Euro, wobei der kommunale Eigenanteil bei über 60000 Euro, davon etwa 5500 Euro für den Spielplatz, liegt.

Ebenfalls werden etwa 24 500 Euro in den kommunalen Haushalt eingestellt, um in Körlitz das Gewässer „Rietschke“ zu verrohren. Diese Baumaßnahme sei im Zuge des geplanten Neubaus des Feuerwehrgerätehauses als Multiples Haus notwendig. Die unter dem Baufeld auf einer Länge von etwa 40 Metern fließende Rietzschke bedarf zudem eines größeren Durchlasses, der von aktuell DN 600 auf DN 700 erweitert werden soll, um bei Starkregen keine bösen Überraschungen zu erleben. Die Kosten werden auf etwa 117 800 Euro beziffert, der Eigenanteil beträgt nach Abzug einer geplanten Förderung knapp 24 500 Euro.

Mit Blick auf die bevorstehenden kalten Jahreszeiten wird die Heizungsanlage der Grundschule in Hohburg von einem Eilenburger Installationsbetrieb einer komplexen Sanierung unterzogen. Dafür etwa 123 000 Euro aufzuwenden, ist vom Gemeinderat einstimmig beschlossen worden.

Ebenso einmütig votierten die Parlamentarier für die Vergabe einer Bauleistung, um auf der kommunalen Straße zwischen Meltewitz und Dornreichenbach einen Sanierungsbelag aufzubringen. Hierfür sind knapp 38 000 Euro vorgesehen, die von einer Spezialstraßenbaufirma aus Plaue verbaut werden.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange Nase und ein zackiges Profil – den bekannten Scherenschnitt von Joachim Ringelnatz schuf der Künstler Ernst Moritz Engert. Ihm widmet jetzt das Kulturhistorische Museum Wurzen eine Ausstellung in der Stadtgalerie des Alten Rathauses. Start der Schau ist am 6. August.

16.07.2017

Die meisten würden bei einem Sanitätshaus nur an das Ladengeschäft denken, sagt Matthias Jeromin. Dass viel mehr dahinter steckt, hat Redakteurin Nathalie Helene Rippich sich bei einem Besuch in der Werkstatt zeigen lassen.

16.07.2017

Mit der Fortschreibung des Regionalplanes Leipzig-Westsachsen wird auch die Ausweisung von Grundzentren auf den Prüfstand gestellt. Die Planer schlagen dabei für den Raum Brandis, Borsdorf, Naunhof und Großpösna neue Bündnisse vor.

21.02.2018
Anzeige