Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Machern: Kreis prüft Zuordnung von Stellen
Region Wurzen Machern: Kreis prüft Zuordnung von Stellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 19.05.2015

Bis zum Jahr 2016 soll das Polster von derzeit 2,5 Millionen Euro auf nur noch rund 500 000 Euro zusammenschmelzen. "Gemäß dem Haushaltsplan 2013 wird die Liquiditätsreserve bis zum Finanzplanungsjahr 2016 auf circa 543 000 Euro verringert. Diese Entwicklung gilt es aus Sicht der Gemeinde Machern zu verhindern", teilt Klaus-Thomas Kirstenpfad, Leiter des Rechts- und Kommunalamtes, auf LVZ-Anfrage mit. Eine Haushaltskonsolidierung könne man von Machern derzeit nicht verlangen, die Konsolidierung sei zum jetzigen Zeitpunkt nur auf freiwilliger Basis möglich, so Kirstenpfad.

Kritisch beurteilt das Landratsamt den Personalbestand. "Die Stellenzahl pro 1000 Einwohner liegt in Machern über dem gesetzlichen Richtwert. Das Landratsamt wird die Gemeinde in der Haushaltsverfügung 2013 ausdrücklich darauf hinweisen, dieser Entwicklung entgegenzuwirken", so die Kreisbehörde weiter.

Im Blick hat die Kommunalaufsicht zudem die umstrittene Zuordnung von zwei Stellen aus der Kernverwaltung auf das Produkt Kindertagesstätten. "Die Zulässigkeit dieser Stellenzuordnung wird im Rahmen der Haushaltsprüfung ebenfalls untersucht", gibt Kirstenpfad auf Nachfrage bekannt. Bereits im Gemeinderat sorgte die Auslagerung von zwei A9-Stellen aus der Kernverwaltung auf die Kita-Kostenstelle für Diskussionen. Da der Lohn für diese zwei Mitarbeiter in die Kalkulation der Gebühren mit einfließe, sei möglicherweise mit höheren Elternbeiträgen zu rechnen, monierten Kritiker.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.12.2013
Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Keksstadt Wurzen herrscht wieder Hoffnung, dass die Silbe "Keks" nicht aus der oft benutzten Bezeichnung der Stadt verschwindet. Die Stadtverwaltung teilte per Presseinformation mit, dass in einem konstruktiven Gespräch mit der Unternehmensspitze von Griesson-de Beukelaer ein Maßnahmekatalog entwickelt worden sei, mit dessen Umsetzung der Unternehmensstandort Wurzen gesichert werden könne.

19.05.2015

Erste Reaktionen hat der Beitrag über die Amtsführung der Macherner Bürgermeisterin ausgelöst. Die LVZ hatte am Samstag berichtet, dass gegen Doreen Lieder (parteilos) Mobbingvorwürfe erhoben werden und die Kommunalaufsicht auch weitere Sachverhalte prüft.

19.05.2015

Kühles Schmuddelwetter, großer Andrang: Startete der 9. Borsdorfer Weihnachtsmarkt am Sonnabend erst etwas zögerlich, füllte sich der Rathaus-Vorplatz dann umso mehr. Kein Wunder: Alle Jahre wieder können sich die Borsdorfer auf kulinarische Genüsse, attraktive Verkaufsstände und einen netten Treff zum Plaudern freuen.

02.12.2013
Anzeige