Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Machern: Parkplatzsuche gleicht Lotteriespiel

Machern: Parkplatzsuche gleicht Lotteriespiel

Fehlende Parkmöglichkeiten sind seit Jahren ein Thema im Macherner Wohngebiet Schlossblick. Auf der jüngsten Gemeinderatssitzung nutzten Anwohner die Bürgerfragestunde, um erneut auf das Dilemma aufmerksam zu machen.

Machern. Auch Anlieger der Tiergartensiedlung hielten mit ihren Problemen nicht hinterm Berg. Sie wünschen sich möglichst bald eine Beseitigung der Schlaglöcher vor ihrer Haustür.

Einem Sechser im Lotto gleicht mitunter die Parkplatzsuche im Macherner Schlossblick. Die Heimstatt für Hunderte Familien, so wird seit Entstehung der Siedlung beklagt, hält nicht genügend Stellflächen bereit. "20 Jahre sind seit dem Erstbezug vergangen", machte Regina Kolbe vom BürgervereinMachern-Mitte am Montagabend aufmerksam. "Und noch immer unterhalten wir uns über das gleiche Ärgernis." Der Verein sorgt sich seit längerem um ein besseres Wohnumfeld, erkämpfte gemeinsam mit der Gemeinde und weiteren Partnern erst im Vorjahr einen Spielplatz. Von der neuen Macherner Rathauschefin, die am Montag ihre erste Gemeinderatssitzung leitete, erhofft sich der Verein Auskunft, wann das Problem nun endlich gelöst wird. "Zum heutigen Zeitpunkt können wir Ihnen nichts versprechen", hütete sich Doreen Lieder, übertriebene Erwartungen zu wecken. "Um zu klären, was machbar ist, bedarf es einer aufwändigen Prüfung", so die Parteilose, die für die CDU die Wahl gewonnen hatte. Die Situation, schätzte Lieder ein, stelle sich nicht ganz einfach dar. "Ein bestehender Bebauungsplan ist ebenso zu berücksichtigen wie die Eigentumsverhältnisse und die Lage im Außenbereich." Die Gemeinde könne nicht einfach hingehen und Grün- mal eben in Parkflächen verwandeln. Sie werde sich der Sache annehmen, versprach Lieder. Dies werde aber vor Jahresende nicht der Fall sein. "Momentan stehen dringendere Dinge wie der Haushalt und der Kita-Bau auf der Agenda." Gemeinderat Uwe Richter (Freie Wählergemeinschaft) gab zu bedenken, dass die Anwohner dann auch bereit sein müssten, einen finanziellen Beitrag zu leisten: "Außerdem ist es auch mal zumutbar, einige Schritte zu seinem Wagen zu laufen." Um die Lage zu entspannen, kam aus den Reihen der Anwohner der Vorschlag, die Buswendeschleife kurzerhand umzufunktionieren. "Schaffen Sie uns den Bus vom Hals", forderte ein Bürger. "Dort könnten jede Menge Fahrzeuge parken."

"Wir werden auf jeden Fall weiter an dem Thema dranbleiben", versicherte Regina Kolbe. Dass gemeinsam vieles möglich ist, habe schließlich der Bolzplatz bewiesen. Doreen Lieder bedankte sich ausdrücklich für das Engagement, das der Verein diesbezüglich gezeigt habe. Auch beim Thema Parkplätze sicherte sie zu, die Vereinsvertreter auf dem Laufenden zu halten. Sie sei allerdings erst drei Wochen im Amt und bat um Verständnis, nicht sofort eine Lösung parat zu haben.

Kritik kam auch aus der Tiergartensiedlung. "Die Wege vor unseren Grundstücken sind in einem desolaten Zustand", beklagte sich der Macherner Hans-Werner Bärsch. Es sei Gefahr im Verzug. Lieder versprach, sich die Situation anzuschauen. "Das Bauamt nimmt gerade die Winterschäden auf."

 

 

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.05.2013

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr