Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Machern berät zu Agnes-Tempel und Haushalt
Region Wurzen Machern berät zu Agnes-Tempel und Haushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:48 09.11.2018
Der Agnestempel im Macherner Schlosspark soll saniert werden. Quelle: Thomas Kube
Machern

 Mit einer Bürgerfragestunde beginnt die Sitzung des Macherner Gemeinderates am Montag, 12. November, um 19 Uhr im Rathaus. Beschlossen werden soll über den Doppeletat für die Jahre 2018 und 2019. Außerdem geht es um die Sanierung des Agnes-Tempels im Macherner Landschaftsgarten. Nachdem Fördermittel aus dem Leader-Programm beantragt wurden, soll auch von der Kommune ein Obolus kommen.

Förderverein unterstützt Vorhaben in Machern

Der Förderverein Schloss und Landschaftsgarten hat ebenfalls angekündigt, das Vorhaben mit Spenden zu unterstützen. Insgesamt wird die Sanierung des Tempels mit Gesamtkosten von rund 77 000 Euro veranschlagt.

Straßensanierung in Plagwitz und Püchau

Beschlossen werden soll außerdem über die Sanierung der Plagwitzer Straße im Ortsteil Plagwitz sowie die Instandsetzung des Schulweges in Püchau. Dessen Zustand hatte die Unfallkasse Sachsen bereits bemängelt. Für die Schulkinder bestehe auf dem Weg zum Sportplatz eine erhebliche Stolper- und Unfallgefahr, hieß es im letzten Besichtigungsprotokoll. Der Gemeinderat soll am Montag Mittel für die Planung freigeben, so dass der Schulweg im ersten Quartal 2019 saniert werden kann.

Von sp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor 80 Jahren wurden in Deutschland jüdische Geschäfte verwüstet. Auch in Wurzen kam es zu Übergriffen. Hiltrud Helft schickte ihr einziges Kind nach Belgien. Die Witwe überlebte, ihre Tochter nicht. An das Schicksal der jüdischen Familien erinnern die Wurzener am Freitag mit Stolpersteinputzen.

08.11.2018

Eine 68-jährige Frau aus Bennewitz ließ sich von einem ominösen Anrufer nicht hinters Licht führen. Der Mann versprach ihr besondere Teppiche, wenn sie ihm 11.000 Euro überweisen würde.

08.11.2018

Vorerst bleiben die Elternbeiträge in Bennewitz wie sie sind. Der Gemeinderat stimmte mehrheitlich gegen deren Erhöhung. Nun liegt der Ball bei der Rechtsaufsicht.

08.11.2018