Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Machern schafft 53 neue Kita-Plätze

Machern schafft 53 neue Kita-Plätze

53 statt der ursprünglich geplanten 33 Kindergarten-Plätze möchte die Gemeinde Machern neu schaffen. Das Ortsparlament stimmte kürzlich dem dafür nötigen höheren Eigenanteil zu.

Machern. Im Ergebnis der Bedarfsplanung bestehe das Erfordernis, in diesem Umfang Betreuungskapazitäten für Kinder ab drei Jahren anzubieten, begründete Bürgermeisterin Doreen Lieder (parteilos). Bei den Plätzen handelt es sich um einen Anbau an die bestehende Kinderkrippe "Weidenkörbchen", die von der Diakonie in der Macherner Goethestraße bereits betrieben wird. Durch die Aufstockung erhöhen sich die Gesamtkosten auf rund 844 000 Euro. Die Gemeinde muss davon rund 380 000 Euro schultern - knapp 30 000 mehr als geplant. Der Gemeinderat gab dafür einstimmig grünes Licht. Die zusätzlich benötigten Gelder werden aus der Rücklage entnommen.

Lediglich Gunter Bergt (Linkspartei) merkte an, dass er die Fläche in der Goethestraße für zu klein hält, um das Projekt dort zu verwirklichen. Dem hielt Doreen Lieder entgegen, dass sich Sportplatz und Schlosspark direkt vor der Tür befinden würden und der Nachwuchs sich auch hier aufhalten könne. "Außerdem beinhalten die 53 Plätze auch eine Waldgruppe", so die Gemeindechefin. Die Kinder würden sich überwiegend in der Natur aufhalten. Allerdings teilte auch die Bürgermeisterin die Meinung von Bergt, dass es durchaus wünschenswert wäre, langfristig auch das Nachbargrundstück in der Goethestraße zu erwerben. Dann hätte man für die Außenanlagen mehr Platz.

Endgültig vom Tisch ist mit dem Bekenntnis zu einer Kita mit 53 Plätzen die Idee, Vorschulkinder in der Macherner Grundschule unterzubringen. "17 Plätze waren laut Bedarfsplan in der Schule ausgewiesen. Dafür gibt es aber kein tragfähiges Konzept und dort macht die Betreuung auch keinen Sinn", so die Ortschefin.

Zudem sei die Kommune durch die aufgestockte Förderung des Kita-Neubaus in der Lage, dem Platzmangel effektiv zu begegnen. "Wir bekommen 20 Plätze mehr als geplant und müssen dafür nur rund 30 000 Euro mehr aufwenden." Wirtschaftlicher könne man auch mit Blick auf die knappen Gemeindefinanzen nicht agieren.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.07.2013

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

20.07.2017 - 06:47 Uhr

Zum Ende der Saison kamen die RSV-Kicker aus dem Feiern nicht mehr so recht heraus.

mehr