Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Macherner Amtsleiter wird Bürochef von Landrat Henry Graichen
Region Wurzen Macherner Amtsleiter wird Bürochef von Landrat Henry Graichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 23.05.2016
Frank Rübner kehrt dem Macherner Rathaus den Rücken. Der Leipziger wird neuer Büroleiter von Landrat Henry Graichen. Quelle: Andreas Röse (Archiv)
Anzeige
Machern

Die Turbulenzen im Macherner Rathaus nehmen kein Ende. Nach der unerquicklichen Diskussion um den Zuschuss für die Hochzeit mit Purgstall, die Querelen um die Tresenwald-Kündigung und die Einsetzung eines Akteneinsichtssausschusses muss Bürgermeisterin Doreen Lieder (parteilos) einen weiteren herben Schlag verkraften. Am Mittwoch überraschte Bürgeramtsleiter Frank Rübner die Rathauschefin mit seiner Kündigung. Der Verwaltungsexperte kehrt Machern zum 30. Juni den Rücken

Der neue Posten des 37-Jährigen lässt dabei aufhorchen: Der Amtsleiter wird einer der engsten Mitarbeiter von Landrat Henry Graichen (CDU). Am 1. Juli tritt er seine Stelle als neuer Büroleiter des Kreischefs in Borna an.

Die Nachricht verbreitete sich in Machern wie ein Lauffeuer. Allgemein wird angenommen, dass der Weggang Rübners  nur schwer zu kompensieren sein wird. Er gilt als derjenige, der „den Laden zusammenhält“, Konflikte auch mal schlichtet, aber vor allem das tägliche Einerlei der Verwaltungsarbeit schultert. Nicht wenige sehen in der Abwerbung auch einen Affront gegen Bürgermeisterin Doreen Lieder, der damit ihr wichtigster Mitarbeiter abhanden kommt. Als weitere Entscheidungsträgerin hält damit nur noch Kämmerin Martina Schröter die Stellung.

Mit Rübner geht der zweite Amtsleiter binnen zwei Jahren

Nachdem sein Vorgänger Ronny Reichel nach Mobbingvorwürfen an die Adresse von Doreen Lieder das Rathaus 2014 bereits auf eigenen Wunsch verlassen hatte, geht mit Rübner bereits der zweite Amtsleiter binnen zwei Jahren von Bord. Ein Abgang, so befürchten Beobachter, der erneut an einer wichtigen Position Stillstand verursacht.  Es wird davon ausgegangen, dass die Stelle auf mehrere Monate hin unbesetzt bleiben wird. Mit Ausschreibung, Nachfolgersuche, Ratsbeschluss werden viele Wochen ins Land gehen. Hinzu kommt, dass der Macherner Rat  die kompletten Sommerferien pausiert und erst am 19. September regulär wieder zusammentritt. Vor der Sommerpause wird nur noch am 20. Juni und am nächsten Montag getagt.

So schnell dürfte allerdings kein Nachfolger feststehen. Bürgermeisterin Doreen Lieder, die seit Donnerstag erkrankt ist, informierte die Gemeinderäte inzwischen über die Kündigung Rübners. Sie wünsche ihm alles Gute, jetzt gelte es, so schnell wie möglich einen kompetenten Nachfolger zu finden. Und es sei es um so dringender, eine Entscheidung über die neue Ämterstruktur herbeizuführen, da diese Grundlage der Stellenausschreibung sein müsse. Nicht immer war das Verhältnis zwischen Rathauschefin und Amtsleiter in letzter Zeit ungetrübt. Eine Abmahnung hagelte es für ein nach Meinung Lieders überstürzt abgeschlossenes Vertragsverhältnis für eine Streuobstweise.
Landratsamt freut sich über schlagkräftigen neuen Mitarbeiter

Im Landratsamt ist man derweil zuversichtlich, einen schlagkräftigen neuen Mitarbeiter gewonnen zu haben. „Wir freuen uns auf die Verstärkung unseres Teams“, erklärte Behördensprecherin Brigitte Laux gegenüber LVZ. „Frank Rübner konnte sich gegen 23 Mitbewerber erfolgreich durchsetzen. Zu seinen Aufgabengebieten gehören die Bereiche Controlling, Öffentlichkeitsarbeit und Büro Kreistag. Ein wichtiger Tätigkeitsschwerpunkt wird die Koordination der Landratsgeschäfte sowie die umfassende Unterstützung des Landrats bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben.“

Bevor Rübner im August 2014 seine Tätigkeit in Machern aufnahm, war er Mitarbeiter des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt. Der Familienvater hat die Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin absolviert und verfügt über einen Abschluss als Bachelor of Arts für den nichttechnischen Verwaltungsdienst.

Rübner selbst war am Freitag für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zeiten sind vorbei, in denen Maria Gangloff am Sonntagnachmittag ihren Kalender wälzte, um sich auf die kommende Woche einzustellen. Seit einem Dreivierteljahr. Seit dem 1. September ist die 65-jährige Linke nicht mehr Bürgermeisterin in Böhlen. Nach insgesamt 18 Jahren. „Mir geht es gut“, sagt die lebensfreudige Frau.

21.05.2016

Die Kündigung des Vertrages mit dem SV Tresenwald zur Nutzung des gleichnamigen Sportparkes in Machern ist vom Tisch. Bürgermeisterin Doreen Lieder (parteilos) hat ihre umstrittene Entscheidung zurückgenommen. Dazu gab es in dieser Woche ein persönliches Gespräch mit dem Vorstand. Lieders Alleingang hatte auch die Rechtsaufsicht gerügt.

20.05.2016

In Trebsen ist am Donnerstag ein Polizeiwagen während einer Einsatzfahrt mit Signalhorn verunfallt. Es kam zu einem erheblichen Stau im Berufsverkehr.

19.05.2016
Anzeige