Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr Fleiß an der Faulen Parthe

Mehr Fleiß an der Faulen Parthe

Brandis. Schwachpunkte an Gräben in Waldsteinberg und Beucha waren Thema auf der vorgestrigen Stadtratssitzung in Brandis. Anwesende Bürger brachten nur wenig Verständnis auf, dass nicht umgehend mit Hochwasserschutzmaßnahmen begonnen wird, um künftige Überschwemmungen zu vermeiden.

. Bürgermeister Andreas Dietze entgegnete, dass ohne ein entsprechendes Konzept keine Fördermittel beantragt werden können.

„Seit Oktober vorigen Jahres finden Begehungen statt, wird Papier beschrieben, aber es tut sich nichts", empörte sich Reiner Arnold in der Bürgerfragestunde. Der Waldsteinberger steht der „Ersten Interessenvertretung Oberflächenwasser/Abwasser" vor, die von Grundstückseigentümern gegründet wurde. „Der nächste Dauerregen kommt bestimmt, wir können die Katastrophe doch nicht auf uns zukommen lassen."

Bauamtsleiter Jürgen Otto hatte zuvor mit Fotos den Zustand von Fauler Parthe, Todgraben, Seeabfluss in Beucha und dem Abfluss am Kohlenberg dokumentiert. „Hindernisse sind die Durchlässe, die zu klein und teilweise auch überflüssig sind." Ohne Hochwasserschutzkonzept seien größere Maßnahmen aber nicht machbar. Otto kündigte an, dass beim Zweckverband Parthenaue nächste Woche eine weitere Runde stattfinden soll. Dann werde die Aufgabenstellung für die Untersuchung von Fauler Parthe und Todgraben, an der sich auch die Stadt Naunhof beteilige, besprochen. Laut Verband werde die Genehmigung etwa ein dreiviertel Jahr dauern. Im nächsten Jahr, so die vorsichtige Schätzung, könnten dann erste investive Maßnahmen umgesetzt werden.

„Es ist Pflicht der Kommune, die Gräben instandzuhalten, aber man doktert über ein halbes Jahr am Entwurf einer Aufgabenstellung herum", kritisierte ein Waldsteinberger, der mit den Wassermassen vom Kohlenberg zu kämpfen hat. „Hinter meinem Haus befindet sich neuerdings ein Stausee, der dort nicht hingehört. Und die Behörden prüfen und prüfen statt zu handeln." Jürgen Herrn, ebenfalls Mitglied der Interessenvertretung, forderte dazu auf, nach Kompromissen zu suchen. „Für mich ist dabei auch das Landratsamt in der Pflicht. Die untere Wasserbehörde hat die Entwässerung der Autobahn in die Faule Parthe genehmigt, die uns zu schaffen macht. Jetzt muss sie uns auch helfen, mit den Folgen klar zu kommen."

Was die Beräumung der Gräben anbelangt, gibt es zumindest einen Hoffnungsschimmer. Ein-Euro-Jobber sollen eingesetzt werden, um Hindernisse zu beseitigen. Otto beklagte, dass einige Übel auch auf das Konto von Anrainern gehen. „Da werden Stämme über den Bach gelegt, an denen Treibgut hängen bleibt oder Komposthaufen errichtet." Auch dieser Schwachstellen müsse man sich annehmen. Wenig hilfreich sei zudem, dass trotz gegenläufiger Bemühungen der Stadt nach wie vor Bauanträge in Waldsteinberg genehmigt werden. „Wir als Stadt lehnen weitere Bauten ab, weil die Abführung des Regenwassers nicht gesichert ist, die Leute klagen dagegen und bekommen Recht."

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr