Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Messe lüftet Schleier über dem Schloss
Region Wurzen Messe lüftet Schleier über dem Schloss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 09.09.2018
Das Brandiser Schloss bot am Wochenende den Rahmen für die Messe LebensArt. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Brandis

Auf ein Schloss- und Parkfest der besonderen Art durften sich die Brandiser und ihre Gäste freuen. Mit „LebensArt“ hatte die Agentur-Haus GmbH aus Norddeutschland als Veranstalter die dreitägige Open-Air-Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle überschrieben und damit Tausende Besucher angelockt. Positiver Nebeneffekt: „Wir erwecken das Schloss aus dem Dornröschenschlaf“. So jedenfalls der Slogan, welcher sich dann auch wie ein bunter Faden durch die barocke Parkanlage im Herzen von Brandis zog.

„Aus dem Dornröschenschlaf, das kann man wirklich so sagen, denn was sich hinter den Mauern und zwischen den dichten Bäumen und Sträuchern verbirgt, weiß ja keiner, da diese Anlage sonst für die breite Öffentlichkeit unzugänglich ist“, bedauerte Bettina Hertrampf. Aus gutem Grund, wie Rico Schück als nunmehr 36. Eigentümer des im Jahr 1727 erbauten Schlosses um Verständnis bat. Schließlich sei es ein Privatgrundstück. „Ihnen würde es ja auch nicht gefallen, wenn plötzlich fremde Menschen durch Ihren Garten spazieren.“

Die Messe LebensArt in Brandis sorgte am Wochenende für besonders bei Einheimischen willkommene Einblicke ins dortige Schloss, welches der Öffentlichkeit normalerweise nicht zugänglich ist.

Aber Schück versprach, mit solchen Veranstaltungen zukünftig mehr Einblicke zu gewähren. Schließlich wolle er für die weitere Restaurierung von Schloss und Park auch damit Einnahmen generieren. Immerhin seien schon diverse Räume gewerblich nutzbar. Gleiches gelte für das seit Anfang des Jahres im Schloss angesiedelte Standesamt. Und genau damit bot sich für Kevin Holstein als Projektleiter der LebensArt-Exposition die „perfekte Gelegenheit“, diese Veranstaltung mit einer Hochzeitsmesse zu verbinden. Und zwar mit Angeboten nicht nur ganz in Weiß, sondern auch in Schwarz, wovon in der Wave-Gotik-Szene geträumt wird. So bekamen besonders am Sonntag zum Tag des offenen Denkmales die Besucher zumindest im Erdgeschossbereich den von ihnen erhofften Blick ins Schlossinnere. Und da stockte einigen der Atem. „Wir sind echt beeindruckt, wer hätte das gedacht, wie schön es hier ist“, staunten Sabine und Sebastian Clausnitz.

Etwas irritiert zeigte sich Hans-Peter Schober von der Parkanlage. „Aber sicher verfälschen die vielen Ausstellungspavillons die wahre Schönheit. Deshalb müsste man sich den Park mal ansehen, wenn die Messe vorbei ist“, sinnierte der Rentner über seinen ersten Eindruck. Dennoch, bei genauerem Hinschauen konnten die Besucher Sichtachsen erkennen, die für solche Park- und Schlossanlagen typisch sind. „Und die wir auch ganz bewusst frei gehalten haben“, versicherte Holstein. Etwa vom Schloss zum Mausoleum sowie zum Burgturm, dem spätgotischen Wasserturm aus dem Jahre 1825. Und dank einer extra inszenierten Trauzeremonie ist auch der Teepavillon im hinteren Teil des Schlossparkes als Hingucker aufgewertet worden.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem halben Jahr Vakanz ist die Stelle des Superintendenten im Kirchenbezirk wieder besetzt. Landesbischof Carsten Rentzing führte gestern Jochen Kinder in sein Amt ein.

10.09.2018

Ein echter amerikanischer Wagen war der Hingucker beim Parkfest in Großzschepa. Und passte bestens zum Motto, welches die Veranstalter diesmal gewählt hatten.

09.09.2018

Was ist unsere Demokratie noch wert? Eine Frage, die nach den Ereignissen in Chemnitz das Land und seine Bewohner beschäftigt. Die Politik in Sachsen und Berlin hinterlässt einen hilflosen Eindruck bei der Suche nach der Antwort auf diese Frage. Die Bewohner wirken sicherer.

08.09.2018
Anzeige