Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Minister Ulbig bringt Geld für Borsdorfer Mehrzweckhalle

Minister Ulbig bringt Geld für Borsdorfer Mehrzweckhalle

Kaum ein Umschlag wurde im Borsdorfer Rathaus so heiß ersehnt: Innenminister Markus Ulbig (CDU) ließ es sich nicht nehmen, den lange erwarteten Förderbescheid für den Bau der neuen Sporthalle vorgestern persönlich vorbei zu bringen.

Voriger Artikel
Neues Leben in altem Gemäuer
Nächster Artikel
Schüler machen die Welt besser

Geld vom Minister: Markus Ulbig übergibt an Bürgermeister Ludwig Martin (l.) den Förderbescheid für den Bau der neuen Borsdorfer Sporthalle.

Quelle: Andreas Doering

Borsdorf. Die Gesamtkosten des Vorhabens an der Güterladestraße betragen 3,3 Millionen Euro. Rund 1,5 Millionen werden aus Mitteln des Freistaates finanziert, der Rest über einen Kredit. "Bei der Förderung handelt es sich um eine der höchsten Zuwendungen, die für Sportstätten in diesem Haushaltsjahr an eine sächsische Gemeinde ausgereicht werden", erklärte Ulbig zur Größenordnung seines Gastgeschenks. Für den Borsdorfer Bürgermeister Ludwig Martin (CDU) war es einer der schönsten Momente seiner Amtszeit. "Es ist seit 20 Jahren ein großer Traum von Borsdorf, endlich eine neue Sporthalle zu bauen." Es freue ihn besonders, dass er den Bescheid aus den Händen eines ehemaligen Kollegen erhalte. "Denn ein früherer Bürgermeister weiß am besten, was einem vor Ort weh tut, aber auch, womit man Freude bereiten kann." Mit dem Neubau an der Bahn sollen optimale Bedingungen für Schüler, Vereine und auch zwei Kindertagesstätten geschaffen werden. "Die jetzige Turnhalle am Freien Gymnasium genügt nicht einmal mehr den Anforderungen an eine Einfelderhalle", machte Martin deutlich. Nachdem die ursprünglich favorisierte Fläche in der Bahnhofstraße ausschied, habe man mit der Ladestraße eine gute Lösung gefunden, so der Rathauschef. "Vom Freien Gymnasium ist die neue Halle nur 300 Meter entfernt." Die Schüler müssen auch keine Hauptstraße queren, sondern können das neue Fitness-Domizil gut zu Fuß erreichen. Auch für Panitzscher und Zweenfurther sei der zentral gelegene Standort in jeweils 1,5 Kilometern nicht aus der Welt. Neben der Nutzung durch das Gymnasium erhalten auch Vereine eine neue Heimstatt. Dazu gehören der SV Borsdorf 1990 und der SV Lok Engelsdorf mit der Abteilung Volleyball.

Die Gemeinde hatte auch geprüft, welche Anforderungen für höherklassige oder internationale Begegnungen erfüllt sein müssen. Doch von diesen hochfliegenden Plänen nimmt man vorerst Abstand. Aus Kosten-, aber auch aus Platzgründen. "Für Spiele der 1. und 2. Bundesliga müssen 2500 Zuschauerplätze vorhanden sein, und zwar auf allen vier Hallenseiten verteilt." Auf Grund des sehr schmalen Baufeldes würden sich weitere Überlegungen in diese Richtung erübrigen. Dennoch hat die Kommune östlich eine Fläche für einen möglicherweise irgendwann folgenden dritten Hallenteil reserviert. Landtagsabgeordnete Hannelore Dietzschold (CDU) freute sich anlässlich der Scheck-Übergabe ebenfalls, dass der Durchbruch gelungen sei: "Für das Gymnasium sind ja bekanntlich schon Fördermittel geflossen. Mit der Sporthalle wird nun alles abgerundet."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 08.07.2015
Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr