Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Museumstag: Heimatverein Kühren geht mit Einwohnern auf die Rolle
Region Wurzen Museumstag: Heimatverein Kühren geht mit Einwohnern auf die Rolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.10.2017
An der Rolle: Der Kührener Heimatvereinsvorsitzende Rolf Weber setzt die Wäschemangel am neuen Standort in Bewegung. Quelle: Roger Dietze
Anzeige
Wurzen/KÜhren

„Wir gehen auf die Rolle“ lautete am Sonnabendnachmittag das Motto auf dem Hof Haberland in der Kührener Schulstaße. Und das war im ganz wörtlichen Sinne gemeint. Denn mit dem einmalig veranstalteten Herbstfest feierten die Akteure des ansässigen Heimatvereins gemeinsam mit den Dorfbewohnern die Umsetzung der viele Jahre im Gut Trebst beheimateten öffentlichen Wäschemangel im XXL-Format.

„Wir sind trotz mehrfacher Besitzerwechsel des Grundstücks viele Jahre lang nicht an die Mangel herangekommen. Erst als der neue Besitzer beabsichtigte, die betagte Gerätschaft der Stadt Wurzen zu übergeben, haben wir zugeschlagen und die Mangel vor rund elf Monaten umgesetzt“, erzählt der Heimatvereinsvorsitzende Rolf Weber.

Umgesetzt wurde die betagte Wäschemangel in den einstigen Pferdestall auf dem Dreiseithof der Familie Rülke, wo sie dauerhaft von Interessenten nach Ansprache mit dem Heimatverein in Augenschein genommen werden kann. Und nicht nur sie. Hat doch der Heimatverein mittlerweile dank einiger Spenden eine kleine thematische Ausstellung um die neue Hauptgerätschaft und eine weitere sich im Vereinsbesitz befindende Wäschemangel herum aufbauen können.

Am Sonnabend wurde die kleine Schau um ein Bügeleisen ergänzt, das Stephie Lochas, die Schwester der heutigen Dreiseithof-Besitzerin, mitgebracht hatte. „Die Mangel, an der noch meine Mutter ihre Wäsche getrocknet hat, hat in der Räumlichkeit einen guten Platz gefunden“, betonte sie. „Grundsätzlich begrüße ich es, wenn alte Dinge auf diese Art und Weise wertgeschätzt werden Im konkreten Fall der Mangeln wissen doch schon unsere Kinder nicht mehr, was sich dahinter verbirgt.“

Auch die Kührener wissen das Heimatvereins-Engagement ganz offensichtlich zu schätzen, strömten sie vorgestern doch in Scharen in die Schulstraße 25. Nicht nur, aber selbstredend auch der mit der Ausstellung verbundenen Einladung zu Kaffee und Kuchen und vor allem des Auftritts der in der Region ebenso bekannten wie geschätzten Formation „Vergissmeinnicht“ wegen.

„Wir waren auf die gute Resonanz vorbereitet, weil wir zum einen viel Werbung gemacht haben und die Kührener zum anderen gern feiern“, so Rolf Weber, dessen Vereins alljährliche mehrfach Anlass zum Feiern gibt. Etwa im Rahmen des Maibaumsetzens, des Dorf- und Kinderfestes im Juni, des Museumstages im September und des Weihnachtsmarktes, der in diesem Jahr am 9. Dezember veranstaltet wird und mit einem Puppentheater aufwartet. „Im Großen und Ganzen wird dieses Programm abgesehen von einigen Kleinigkeiten auch der Fahrplan für den nächstjährigen Kulturkalender sein.“

Von Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Sachsen legen die örtlichen Feuerwehren selbst fest, wann ein Kamerad aus der aktiven Abteilung ausscheidet. So manche Einrichtung im Landkreis Leipzig hat sich in ihrer Satzung kein Maximalalter gesetzt – aus gutem Grund.

27.10.2017

Zum 1. Januar 2019 will der Landkreis Leipzig ein neues Abfallgebührensystem einführen. An der Vorbereitung wird bereits intensiv gearbeitet.

26.10.2017

Nach den Drohanrufen gegen sieben Altenheime im Landkreis Leipzig vergangene Woche hat die Polizeidirektion Leipzig die Orte ermittelt, von denen aus der Täter seine anonymen Anrufe absetzte. Er rief von verschiedenen Telefonzellen aus an – es werden Zeugenhinweise gesucht.

23.10.2017
Anzeige