Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Musik der Welt auf dem Polenzer Hoffest

Konzert Musik der Welt auf dem Polenzer Hoffest

Natürlich war es Zufall, dass keine Woche nach der Bundestagswahl Adam Jones und seine Frau Mariko Mitsuyu am Sonnabend auf ihren Polenzer Dreiseithof zu der Veranstaltung „Musik der Welt“ einluden. Aber das Kontrastprogramm zum politischen Erdbeben zwischen Flensburg und Oberstdorf hätte nicht größer sein können.

Musik der Welt in Polenz: Masako Furuta und Mariko Mitsuyul (am Flügel).

Quelle: Roger Dietze

Brandis/Polenz. Natürlich war es Zufall, dass keine Woche nach der Bundestagswahl Adam Jones und seine Frau Mariko Mitsuyu am Sonnabend auf ihren Polenzer Dreiseithof zu der Veranstaltung „Musik der Welt“ einluden. Aber das Kontrastprogramm zum politischen Erdbeben zwischen Flensburg und Oberstdorf hätte nicht größer sein können.

Und selbstredend spielte das Erstarken der rechten politischen Kräfte auch beim zweiten von dem polyglotten Paar in diesem Jahr veranstalteten Hoffest eine Rolle. „Ich verfolge die Entwicklung in Deutschland mit Sorge“, so der emeritierte Afrikanistik-Professor aus der Nähe des südostenglischen Canterbury. „Seit März besitze ich die deutsche Staatsbürgerschaft, und ich hatte sie nicht zuletzt deshalb beantragt, weil ich das Land für eine Insel der Vernunft hielt“, so der End-Sechziger, der gleichwohl die Beantragung der doppelten Staatsbürgerschaft nach eigenem Bekunden nicht bereut. „Ich habe bei aller Sorge noch Hoffnung“, so der Inhaber eines Cellolehrer-Diploms, der vorgestern seine Gäste mit den Worten begrüßte, dass Polenz nicht nur Teil der deutschen Leitkultur, sondern auch Teil der Welt sei.

Diese Welt war musikalisch im Rahmen der Interkulturellen Wochen auf Jones’ Dreiseithof zu Gast. In Person des aus dem Kongo stammenden Berufsmusikers Dolus Mutombo (Gitarre) und Joram Tarusarira, eines an der niederländischen Universität Groningen Religionssoziologie lehrenden Simbabwers, der die Polenzer Weltmusik-Gäste mit Improvisationen auf dem Mbira, einem afrikanischen Zupfinstrument, erfreute. Komplettiert wurden die Reihen der Weltmusik-Akteure von Jones’ japanischer Gattin Mariko Mitsuyul, die ihre singende Landsfrau Masako Furuta am Flügel begleitete, ferner von den beiden Chinesinnen Shiying Hao und Saiyare Aytam, (chinesische Zither und uigurische Langhalslaute) sowie dem ebenfalls aus dem Reich der Mitte stammenden Jian Guo Lu, der in Polenz die zweisaitige Geige Erhu sowie die Kürbisflöte Hutusi anstimmte.

„Weil unsere internationalen Musikkontakte mittlerweile so umfangreich sind, haben wir uns in diesem Jahr dazu entschlossen, unserem Sommer-Hoffest eine zweite Veranstaltung folgen zu lassen“, so Adam Jones. Dabei finanziell unterstützt wurden der Brite mit deutschem Pass und sein Polenzer Verein Einigkeit 4 von der Lokalen Partnerschaft für Demokratie sowie der Stadt Brandis. Von diesen beiden Seiten erhofft sich der emeritierte Afrikanistik-Professor auch künftig Unterstützung bei „Musik der Welt“. „Ich habe einiges Geld in einen Werbebanner für diese Veranstaltung investiert, weshalb ich schon deshalb im nächsten Jahr zu einer Neuauflage gezwungen bin“, so Adam Jones augenzwinkernd.

Apropos Geld: Das seinige, gesteht der Dreiseithof-Besitzer, sei vollständig in die Sanierung des Ensembles geflossen. „Es gäbe natürlich noch genügend zu tun, aber realistischerweise wäre das nur im Fall eines Lottogewinns möglich“, so Jones, der sich gemeinsam mit seiner Frau intensiv Gedanken um die Zukunft seines Lebenswerkes macht. Weil das Paar kinderlos ist und damit vor der Dokumentensammlung wie vor dem gesamten Hof und den mit diesem untrennbar verbundenen Vereins- und Kulturaktivitäten eine ungewisse Zukunft liegt, tragen sich die beiden mit dem Gedanken, die ganze Sache in eine Stiftung zu überführen. „Weil es uns dafür am nötigen Kapital ermangelt, haben wir bereits den Kontakt zur Deutschen Stiftung Denkmalschutz gesucht.“

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

16.12.2017 - 20:20 Uhr

Mein bebildeter Bericht beinhaltet Fußball und Weihnachtliches.

mehr