Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Nach acht Monaten Bauzeit eröffnet Rewe neuen Einkaufsmarkt in Wurzen
Region Wurzen Nach acht Monaten Bauzeit eröffnet Rewe neuen Einkaufsmarkt in Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 24.11.2016
Anlässlich der Eröffnung übernimmt der neue Wurzener Rewe-Markt die Bildungspatenschaften für vier Kindereinrichtungen der Stadt und unterstützt den Tafelservice der Vereins Zuversicht. Quelle: Foto: Frank Schmidt
Anzeige
Wurzen

Nach achtmonatiger Bauzeit und knapp fünf Jahren Vorbereitungsphase eröffnete die Rewe Group am Mittwochabend in der Dresdener Straße ihre neue Wurzener Filiale. Auf 1600 Quadratmetern des ehemaligen Drahtseilwerk-Geländes entstand ein moderner Markt mit 15 000 Produkten, darunter von regionalen und sächsischen Anbietern, wie das Landgut Nemt, der Molkerei und Weichkäserei Zimmermann GmbH, Klaus Fruchtsäfte & Fruchtweine in Wurzen oder der Nahrungsmittel GmbH Wurzen.

Investor und Vermieter des Objektes an der Bundesstraße 6 ist Klaus Landau aus Kleinmachnow. Er und Expansionsgebietsleiter Ulli Seyfarth hatten erstmals im Mai 2012 die Pläne des Handelskonzerns ganz offiziell im Technischen Ausschuss des Stadtrates vorgestellt, im September dann der Händlergemeinschaft Innenstadt des Vereins Standortinitiative Wurzen und Wurzener Land. Die Suche nach einem geeigneten Areal, das damit verbundene Umschreiben des Einzelhandelskonzeptes der Stadt und Verhandlungen mit dem Denkmalschutz verzögerten den Start. Im Dezember vorigen Jahres erfolgte schließlich die Zustimmung des Parlamentes, und im März rückten die Abrissbagger an. Danach ging es Schlag auf Schlag, wofür Investor Landau vor allem der Volks- und Raiffeisenbank Muldental als Kreditgeber dankte, den beiden Generalauftragnehmern, der Schneider Systembau GmbH aus Radeburg (Landkreis Meißen) und der Umwelt 2000 GmbH mit Sitz in Leipzig, sowie dem Ingenieurbüro Ludwig Martin aus Borsdorf.

Heute präsentiert sich der Vollsortimenter nach Schließung der Rewe-Zweigstelle in der Marienstraße vor acht Jahren wieder in Wurzen – mit „sehenswerter Architektur“ an richtiger Stelle und einem umfangreichen Angebot, verkündete Bezirksmanager Ricco Hahn. Dass es nur einige hundert Meter weiter gleich mehrere Discounter gibt, schrecke Rewe nicht. Denn bisher habe der Muldestadt „die goldene Mitte“ gefehlt. Für den Verkaufsleiter Region Ost, Oliver Thieme, werden in Zukunft die Mitarbeiter um Marktmanagerin Kathrin Schiffmann „den Unterschied ausmachen“.

Die 30-Jährige leitet ein Team von 31 Frauen sowie zwei Männern und arbeitet seit dem 16. Lebensjahr bei Rewe. Zu den Stationen ihrer Karriere gehörten Eilenburg, Leipzig, Naunhof und der Außendienst. Als sie vor zweieinhalb Wochen die künftige Wirkungsstätte betrat, berichtete Schiffmann, bekam sie zunächst einen Schreck. Nach und nach füllte sich aber die Verkaufsfläche, unter anderem mit Regalen von nahezu zwei Kilometern Länge.

Übrigens outete sich Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) vor den weit über hundert geladenen Gästen und neugierigen Wurzenern schon als Rewe-Kunde. „Wir werden uns wiedersehen und nicht nur einmal die Woche und mit zwei Autos“, versprach der 46-Jährige.

Zuletzt nutzte der neue Rewe-Markt die Gunst der Stunde, um anlässlich der Eröffnung eine Bildungspatenschaft mit vier Wurzener Kindereinrichtungen einzugehen – Kita „Arche Noah“, „Märchenland“, „Spatzennest“ und „Spielhaus“ in Burkartshain. „Im Fokus dieses Programms steht eine gesunde Lebensweise, die den Kindern mit spielerischem Lernen und viel Spaß vermittelt wird“, sagte Matthias Härzschel, Geschäftsführer der Firma Expika aus Leipzig, die das Projekt für Rewe entwickelte.

Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen den Tafelservice des Vereins Zuversicht und übergab 50 volle Tüten an die Vorsitzende Orsina Wehner.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die europäischen Milchpreise sind im September weiter gestiegen. Auch im Oktober zeigen die Preise eine positive Entwicklung. Ursache ist eine verbesserte Milchverwertung. Bei den Milchbauern kehrt leise Hoffnung zurück. Aber: Für einige kommt die Wende am Markt zu spät.

27.11.2016

Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in Leipzig gelten auch im Landkreis Leipzig Auflagen für die Haltung von Geflügel. Trotz umfangreicher Warnungen und Information macht das Veterinäramt aufmerksam, dass Verstöße mit Geldstrafen bis zu 30000 Euro geahndet werden.

24.11.2016

Über einen neuen Betriebssitz freuen sich die 27 Mitarbeiter der Straßenmeisterei Wurzen. Nach 18 Monaten Bauzeit wurde die moderne Anlage im Gewerbepark Wurzen-Nord am Mittwoch feierlich eingeweiht.

23.11.2016
Anzeige