Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach acht Monaten Bauzeit eröffnet Rewe neuen Einkaufsmarkt in Wurzen

Dresdener Straße Nach acht Monaten Bauzeit eröffnet Rewe neuen Einkaufsmarkt in Wurzen

Im März 2011 trug die Rewe Group der Stadtverwaltung erstmals den Wunsch an, einen Einkaufsmarkt in Wurzen zu bauen. Fünfeinhalb Jahre später eröffnete der Handelskonzern in der Dresdener Straße seine neue Filiale auf 1600 Quadratmeter mit 15 000 Produkten – vor weit über hundert geladenen Gästen und neugierigen Kunden.

Anlässlich der Eröffnung übernimmt der neue Wurzener Rewe-Markt die Bildungspatenschaften für vier Kindereinrichtungen der Stadt und unterstützt den Tafelservice der Vereins Zuversicht.

Quelle: Frank Schmidt

Wurzen. Nach achtmonatiger Bauzeit und knapp fünf Jahren Vorbereitungsphase eröffnete die Rewe Group am Mittwochabend in der Dresdener Straße ihre neue Wurzener Filiale. Auf 1600 Quadratmetern des ehemaligen Drahtseilwerk-Geländes entstand ein moderner Markt mit 15 000 Produkten, darunter von regionalen und sächsischen Anbietern, wie das Landgut Nemt, der Molkerei und Weichkäserei Zimmermann GmbH, Klaus Fruchtsäfte & Fruchtweine in Wurzen oder der Nahrungsmittel GmbH Wurzen.

Investor und Vermieter des Objektes an der Bundesstraße 6 ist Klaus Landau aus Kleinmachnow. Er und Expansionsgebietsleiter Ulli Seyfarth hatten erstmals im Mai 2012 die Pläne des Handelskonzerns ganz offiziell im Technischen Ausschuss des Stadtrates vorgestellt, im September dann der Händlergemeinschaft Innenstadt des Vereins Standortinitiative Wurzen und Wurzener Land. Die Suche nach einem geeigneten Areal, das damit verbundene Umschreiben des Einzelhandelskonzeptes der Stadt und Verhandlungen mit dem Denkmalschutz verzögerten den Start. Im Dezember vorigen Jahres erfolgte schließlich die Zustimmung des Parlamentes, und im März rückten die Abrissbagger an. Danach ging es Schlag auf Schlag, wofür Investor Landau vor allem der Volks- und Raiffeisenbank Muldental als Kreditgeber dankte, den beiden Generalauftragnehmern, der Schneider Systembau GmbH aus Radeburg (Landkreis Meißen) und der Umwelt 2000 GmbH mit Sitz in Leipzig, sowie dem Ingenieurbüro Ludwig Martin aus Borsdorf.

Heute präsentiert sich der Vollsortimenter nach Schließung der Rewe-Zweigstelle in der Marienstraße vor acht Jahren wieder in Wurzen – mit „sehenswerter Architektur“ an richtiger Stelle und einem umfangreichen Angebot, verkündete Bezirksmanager Ricco Hahn. Dass es nur einige hundert Meter weiter gleich mehrere Discounter gibt, schrecke Rewe nicht. Denn bisher habe der Muldestadt „die goldene Mitte“ gefehlt. Für den Verkaufsleiter Region Ost, Oliver Thieme, werden in Zukunft die Mitarbeiter um Marktmanagerin Kathrin Schiffmann „den Unterschied ausmachen“.

Die 30-Jährige leitet ein Team von 31 Frauen sowie zwei Männern und arbeitet seit dem 16. Lebensjahr bei Rewe. Zu den Stationen ihrer Karriere gehörten Eilenburg, Leipzig, Naunhof und der Außendienst. Als sie vor zweieinhalb Wochen die künftige Wirkungsstätte betrat, berichtete Schiffmann, bekam sie zunächst einen Schreck. Nach und nach füllte sich aber die Verkaufsfläche, unter anderem mit Regalen von nahezu zwei Kilometern Länge.

Übrigens outete sich Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) vor den weit über hundert geladenen Gästen und neugierigen Wurzenern schon als Rewe-Kunde. „Wir werden uns wiedersehen und nicht nur einmal die Woche und mit zwei Autos“, versprach der 46-Jährige.

Zuletzt nutzte der neue Rewe-Markt die Gunst der Stunde, um anlässlich der Eröffnung eine Bildungspatenschaft mit vier Wurzener Kindereinrichtungen einzugehen – Kita „Arche Noah“, „Märchenland“, „Spatzennest“ und „Spielhaus“ in Burkartshain. „Im Fokus dieses Programms steht eine gesunde Lebensweise, die den Kindern mit spielerischem Lernen und viel Spaß vermittelt wird“, sagte Matthias Härzschel, Geschäftsführer der Firma Expika aus Leipzig, die das Projekt für Rewe entwickelte.

Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen den Tafelservice des Vereins Zuversicht und übergab 50 volle Tüten an die Vorsitzende Orsina Wehner.

Von Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr