Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Naunhof: Wanke scheitert mit seinem Vorschlag

Naunhof: Wanke scheitert mit seinem Vorschlag

In der Stadt und in den Ortsteilen hängen mittlerweile zahlreiche Plakate, die von den Bürgermeister-Wahlen am 2. September künden. Torsten Wanke, der sich für die Linke um den Chefposten im Naunhofer Rathaus bewirbt, kam bei seinen Mitbewerbern nicht mit dem Vorschlag durch, auf diese Art der Werbung zu verzichten und das Geld, das damit eingespart würde, einer Kindereinrichtung zukommen zu lassen.

Voriger Artikel
"Lass uns einen ruppen"
Nächster Artikel
Auf Crazy international weit vorn

Vier Kandidaten haben ihre Wahlplakate in Naunhof platziert, wie hier am Bahnübergang.

Naunhof. Die anderen Kandidaten installierten ihre Tafeln.

„Wir machen einen professionellen Wahlkampf", begründet Hermann Kinne (CDU) seine Entscheidung. „In Naunhof hat es noch nie einen richtigen gegeben. So haben wir uns Rat von Leuten geholt, die etwas davon verstehen. Und sie sagten uns, dass Plakate dazu gehören." Außerdem sei deren Herstellung längst gelaufen gewesen, als Torsten Wanke am 31. Juli mit seinem Vorschlag an die Öffentlichkeit ging. „Plakate brauchen eine lange Vorlaufzeit", so Kinne.

Diesen terminlichen Punkt spricht auch Einzelkandidat Matthias Ruf an: „Als Torsten Wanke mit seiner Idee kam, war bei mir schon alles durch. Meine umweltfreundlich auf einem Holzgemisch hergestellten Plakate lagen fix und fertig vor." Deshalb wirft Ruf dem Linken-Kandidaten vor: „Wenn ich so ein Ansinnen habe, spreche ich im Vorfeld mit den betreffenden Leuten. So viele Kandidaten sind wir ja nicht, als dass das nicht möglich gewesen wäre."

Carsten Graf, von der Unabhängigen Wählervereinigung unterstützter Kandidat, hält sich zum Thema Wahlwerbung auf Plakaten kurz und knapp. „Als ich vom Aufruf von Torsten Wanke erfuhr, war bei mir alles grafisch geplant", erklärt er. „Und wenn man Plakate produziert, dann klebt man sie auch. Das ist die übliche Weise für einen Wahlkampf."

Für den Einzelkandidaten Mario Schaller haben Wahlplakate und eine Spendenaktion nichts miteinander zu tun. „Wir haben in unserer Mannschaft den Aufruf zur Kenntnis genommen und ernsthaft diskutiert. Aber man kann nicht Äpfel und Birnen miteinander vergleichen", sagt er. „Die Spendenbereitschaft von mir ist gegeben. Aber wie und wem lässt man eine Spende auf gerechte Weise zukommen, ohne dass sich eine Einrichtung benachteiligt fühlt?" Bei all diesen Überlegungen habe er, so Schaller, grundsätzlich kein Problem damit, Plakate zu kleben und gleichzeitig etwas zu spenden.

Wanke hält indessen an seiner Idee fest. „Ich ziehe nicht nach, nur weil die Anderen Plakate gehängt haben", sagt er. „Niemals werde ich mit einem inhaltsleeren Plakat von einem Laternenpfahl auf Naunhof herabblicken. Generell finde ich Wahlplakate unschön in einem Ortsbild. Sie sind kein gutes Medium für den Wahlkampf." Das Geld, das für seine Plakate eingeplant war, will Wanke an die Naunhofer Grund- und Mittelschule sowie das Gymnasium spenden. Und zwar in Form von Gutscheinen, mit denen jeweils ein Lehrer und sieben Schüler die Leipziger Erlebnisausstellung „Inspirata" besuchen dürfen. „Sie zeigt, dass Lernen Spaß machen kann", sagt er. Die Anzahl der Schüler habe er auf sieben begrenzt, damit sich die Lehrer intensiver mit ihnen beschäftigen können. „Mit einer ganzen Klasse geht das nicht."

Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr