Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nemt eröffnet Jubiläumswoche mit Fotoausstellung im alten Gemeindeamt

725-Jahrfeier Nemt eröffnet Jubiläumswoche mit Fotoausstellung im alten Gemeindeamt

Mit einer Fotoschau im alten Gemeindeamt ist der Wurzener Ortsteil Nemt in die Jubiläumswoche gestartet. Gefeiert wird dann am Wochenende. Die ältesten Aufnahmen stammen übrigens aus Provatbesitz und zeigen das Dorf, wie es in den 1920er-Jahren aussah.

Eröffnung Jubiläumswoche: Mit einer Fotoausstellung und einer Feierstunde wird eine ganz Festwoche zur urkundlichen Ersterwähnung von Nemt von vor 725 Jahren eingeläutet.

Quelle: Frank Schmidt

Wurzen/Nemt. Mit der Eröffnung einer Fotoausstellung ist im Wurzener Ortsteil Nemt die Festwoche zum 725-jährigen Jubiläum des Dorfes eröffnet worden.

Anfang des Jahres schon wurde ein Festkomitee gebildet, dem Susanne Winkler, Henry Hempel, Matthias Weichert und Lutz Broy angehören, und in dem Ideen gesammelt und umgesetzt werden. „Unter anderem wurde beschlossen, mit einer Fotoausstellung im ehemaligen Gemeindeamt in die Geschichte des Dorfes einzutauchen und diese öffentlich zu machen“, erklärte Susanne Winkler. Die ältesten Aufnahmen aus dem Privatbesitz der Einwohner stammen demnach aus den 1920er-Jahren, das Gros aus der DDR-Zeit.

Vor der Vernissage fand eine kleine Feierstunde statt, bei der sich Vertreter des Dorfes aber auch der Stadt Wurzen gegenseitig auf die Schulter klopften, um den Zusammenhalt und das ehrenamtliche sowie gesellschaftliche Engagement zu würdigen. „Nemt. Die einen verbinden damit die Kirche im Dorf, die aktive Feuerwehr und einen Ortschaftsrat, der sich um die Belange der Bürger vor Ort kümmert“, konstatierte Enrico Thiel als Ortschaftsratsvorsitzender. „Für die anderen sind es die Vereine, in denen man die Stimme erklingen lassen oder Körper und Geist ertüchtigen kann. In der Summe ist es das Erreichen von gemeinsamen Zielen, um das Leben auf dem Land lebenswert zu machen und zu erhalten.“ Dazu gehöre eine gute Kommunikation, sei es das Gespräch am Gartenzaun oder die Verbindung zur Stadt. Und, so Thiel weiter, „dazu gehört auch die Bereitschaft etwas zu geben, statt nur zu erwarten“. In diese Kerbe schlug auch Wurzens Oberbürgermeister Jörg Röglin (SPD) und machte deutlich, dass bei aller Einsatzbereitschaft die Bäume auch für Nemt nicht endlos in den Himmel wachsen würden. „Ich gebe es als Vertreter der Verwaltung zu; so ganz leicht haben wir uns in den vergangenen Jahren nicht immer getan – da bin ich ganz ehrlich. Denn es gibt Wünsche und Erwartungen, die wir leider nicht immer und sofort ohne Weiteres erfüllen können“, sagte Röglin. Aber die Nemter sind hartnäckig und entschlossen. Auch wenn ich manchmal den Eindruck habe, die Nemter wissen alles besser. In jedem Fall aber kommt: „Nemt First“, unterstreicht Röglin.

Zur Eröffnung der Festwoche war es definitiv so, denn zuerst wurden zwei Dutzend Bürger des Dorfes mit einem extra kreierten und limitierten Gänsetaler aus Ton geehrt, die sich im Kleinen mühen, um Großes für die Allgemeinheit zu bewirken.

Besagte Fotoausstellung ist im ehemaligen Gemeindeamt die ganze Woche über geöffnet, bevor am kommenden Wochenende das Jubiläum mit einem großen Dorffest gebührend gefeiert wird.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr