Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Neue Friedensstifterin in Brandis
Region Wurzen Neue Friedensstifterin in Brandis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 19.05.2015
Lysann Döring: Die 34-jährige Wirtschaftsjuristin ist in Brandis neue Friedensrichterin. Quelle: Frank Schmidt

dis berufen worden.

Neuland betritt Lysann Döring, die seit 1997 in Brandis lebt, mit dieser Funktion nicht. Zum einem bringt sie aus ihrer Tätigkeit im Sozialamt der Stadt Leipzig Berufserfahrung mit. Zum anderen fungiert sie am Landgericht Leipzig als Schöffin. "Ich denke ein ganz gutes Verhandlungsgeschick zu haben, bin aber auch von meiner Art her recht loyal und möchte versuchen, Streithähne positiv zu schlichten", sagt sie von sich und blickt auf die künftige Arbeit als Schlichterin. Im Rathaus, so lässt sie wissen, sei sie nicht nur mit Herzlichkeit aufgenommen worden, aus den verschiedenen Fachbereichen habe man ihr sowohl gratuliert als auch Unterstützung zugesichert. Auf die werde sie besonders dann zurückgreifen müssen, wenn Fälle zu schlichten sind, in denen es beispielsweise um Fragen des Baurechts geht. Allerdings ist sich Lysann Döring sehr wohl bewusst, nicht alles zur voll-sten Zufriedenheit schlichten zu können, oder auch mal mit einer Schlichtung scheitern zu können. "Obwohl ich auch gelernt habe, mich durchzusetzen, aber nicht alles kann man mit der Brechstange erwirken", sagte die Juristin und fügte entschlossen und selbstbewusst an, dass das Scheitern nicht wirklich ihr Ziel sei.

Und dafür nutzt sie auch mehrere Angebote der Weiterbildung, die über den Bund Deutscher Schiedsmänner und -frauen organisiert und durchgeführt werden. Bereits im Juni findet ein Einführungsseminar statt. Wohlgemerkt in der Freizeit und zumeist an Wochenenden, denn der Job eines Friedensrichters ist ehrenamtlich. Und einen ersten Fall hat Lysann Döring auch schon auf dem Tisch. Da geht es um eine Energiekostenabrechnung in einem Wochenendgrundstück, dessen Besitzer verstorben ist. Um das Problem zu lösen, müsse man nun an die Erben herantreten. "Im gewissen Sinn ein harter Brocken gleich zum Anfang. Ich hätte mir gewünscht, zuerst ein Problem mit einem Knallerbsenstrauch oder so ähnlich zu schlichten", lacht die Friedensrichterin. Und dafür hält sie jeden ersten Dienstag im Monat zwischen 17 und 19 Uhr eine Sprechstunde in ihrem Büro ab, das im Rathaus der Stadt offen steht.

Telefonische Terminvereinbarungen sind unter 034292/65518 möglich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.04.2015
Schmidt, Frank

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wurzen/Borsdorf. Mit einem Gedenkstein wird künftig an die Opfer der Todesmärsche erinnert, die Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene vor 70 Jahren auf die Muldenwiesen bei Wurzen führten.

19.05.2015

Machern. Stabwechsel im Sportpark Tresenwald in Machern: Mit der Leipzigerin Tanja Modersohn gibt es seit diesem Jahr eine neue Leiterin. "Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe", berichtet die 43-Jährige.

19.05.2015

Wurzen. Amtsinhaber Jörg Röglin will zu den am 7. Juni turnusmäßig anstehenden Wurzener Oberbürgermeisterwahlen abermals seinen Hut in den Ring werfen.

19.05.2015
Anzeige