Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Neuer Verein in Dehnitz startet sofort mit über 50 Mitgliedern
Region Wurzen Neuer Verein in Dehnitz startet sofort mit über 50 Mitgliedern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 04.11.2009
Dehnitz

Dafür war der Zuspruch in der ersten Zusammenkunft vor rund zwei Wochen zu rege. Dass jedoch ein Verein an seinem Gründungstag bereits 54 Mitglieder ins Protokoll schreiben kann, sprengte alle Erwartungen.

Im Dehnitzer Landgasthof hatten sich die Einwohner jüngst versammelt. Die Stimmung war entspannt, diskussionsfreudig. Hier empfand sich ein Ort als Gemeinschaft. Das Ziel des Abends war klar – ein Verein sollte aus der Taufe gehoben werden. Ein Anlass dafür ist die 825-Jahr-Feier, die im kommenden Jahr in Dehnitz gefeiert werden soll. Hier waren sich die Einwohner einig, könne ein Verein die Kräfte der verschiedenen Akteure bündeln.

Zudem gab es im Ortsteil in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Aktionen, die durch Eigeninitiative von Einwohnern entstanden sind. Auch diese könnten künftig unterm Dach eines Vereins stattfinden und ausgebaut werden.

Wie in der Diskussion der Dehnitzer deutlich wurde, gibt es zudem zahlreiche weitere Ideen, mit denen die Arbeit im neuen Verein vielschichtig gestaltet werden kann. Nachhaltig sollen die Angebote im Verein sein und Generationen begeistern. Vieles wurde notiert an diesem Abend, was künftig umgesetzt werden soll. Ganz deutlich wurde jedoch auch, dass die Einwohner des Wurzener Ortsteils im neuen Verein eine generelle Interessenvertretung sehen.

Dehnitz, das bereits 1954 nach Wurzen eingemeindet wurde, hat keinen Ortschaftsrat. Ein Verein, in dem eine Vielzahl der Einwohner verankert ist, so die Meinung der Anwesenden, könnte in bestimmten Bereichen die Funktion eines Ortschaftsrates übernehmen. Die Dehnitzer erarbeiteten gemeinsam den Satzungsvorschlag und wählten einen Vorstand. Barbara Schneider steht als Vorsitzende an der Spitze des neuen Vereins. Katrin Lehne und Martina Rehmet erhielten als Stellvertreterinnen das Vertrauen.

Conny Hanspach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Damoklesschwert, das derzeit über dem Kührener Jugendklub schwebt (die LVZ berichtete), schwinge keinesfalls über dem Heimatverein, betont Vereinschef Matthias Lange.

04.11.2009

[image:phpo0vlPm20091104135830.jpg]
Trebsen. Bis zu vier Meter hoch und sieben Meter lang werden die Werbeträger sein, die in Trebsen auf das 850-jährige Jubiläum aufmerksam machen sollen, das die Muldestadt im Jahr 2011 feiert.

04.11.2009

[image:phplotK8S20091104134629.jpg]
Wurzen. Wie sich einem Ereignis nähern, das historische Dimension erreicht hat? Die friedliche Revolution in der DDR vor 20 Jahren war solch ein Ereignis.

04.11.2009