Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Gewand für den Wettinerplatz

Neues Gewand für den Wettinerplatz

Wenn zum Tag der Sachsen in anderthalb Jahren Tausende von Besuchern durch Wurzens Straßen und Gassen ziehen, soll sich der Wettinerplatz inklusive Karl-Marx-Straße im neuen Gewand zeigen.

Voriger Artikel
Maskottchen zum Sachsentag: Türmchen schlägt Seepferdchen
Nächster Artikel
Das gab's noch nie:Sachsen-Jungs mit Gold

So soll der Wettinerplatz ins Zukunft aussehen: Start der Bauarbeiten ist für März 2015 geplant, die Fertigstellung bereits für Mitte Juli.

Quelle: Grafik Stadtverwaltung Wurzen

Wurzen. Die Vorplanungen zum Umbau des Areals laufen bereits auf Hochtouren. Vorige Woche zurrten zunächst einmal die Mitglieder des Technischen Ausschusses im Stadtrat die Fixpunkte des Vorhabens fest. Immerhin hatte die Stadtverwaltung gleich mehrere Spielarten in petto, wie Bürgermeister Gerald Lehne (CDU) im Nachgang bestätigte. "Unser Fachamt prüfte das Projekt nach verschiedenen Varianten, darunter eben auch die Möglichkeit eines Kreisverkehrs." Letztlich gaben die Parlamentarier der aktuellen Form (siehe Grafik) den Vorzug - "aufgrund der eindeutigen Verkehrsführung".

Dies, so Lehne, sei aber nur ein Vorteil. Denn der Favorit käme insbesondere den Gewerbetreibenden vor Ort entgegen. "Mit einem Kreisel wären nämlich keineswegs so viele Parkplätze entstanden wie im Augenblick." Zu den Details des Projektes sagte der Stadthaus-Vize: "Dank des Umbaus kann zum Beispiel die Kantstraße wieder besser verkehrstechnisch eingebunden werden. Das heißt, sie wird dann von beiden Seiten befahrbar sein. Es entstehen Parkbuchten, die in den Plänen rot gekennzeichnet sind, sowie Grün im Chausseebereich." Darüber hinaus erhält die Karl-Marx-Straße eine Verkehrsinsel samt Fußgängerüberweg und natürlich glatten Asphalt. "Die Gesamtkosten beziffern sich auf 620 000 Euro", so Lehne. Jedoch hilft bei der Finanzierung der Investitionszuschuss für den Sachsentag von 450 000 Euro. 200 000 Euro davon will das Stadthaus in die Sanierung schießen, 130 000 selbst in die Hand nehmen und zudem noch 290 000 Euro an Straßenbau-Fördergeldern akquirieren.

Spätestens im Herbst müssen Zahlen und Pläne in Sack und Tüten sein. Im Winter erfolge die Ausschreibung und im März 2015 der Spatenstich. "Da der Wettinerplatz und die Marl-Marx-Straße stark frequentiert werden, laufen die Arbeiten parallel." Voraussichtlich bis zum 15. Juli, so Lehne zum engen Zeitkorsett, da sechs Wochen später bereits der Bär auf dem Terrain steppen soll. Schließlich sei die Fläche mit der Wettinsäule ein Bühnenstandort und Publikumsmagnet - allerdings ohne Obelisk. Der Stein aus dunkelgrünem Syenit, der an die Gefallenen des Krieges 1870/1871 erinnert und an das 800-jährige Regierungsjubiläum der Wettiner in Sachsen im Jahre 1889, wird erst nach dem Festwochenende auf seinen angestammten Platz gesetzt. Kai-Uwe Brandt

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.02.2014
Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.10.2017 - 14:28 Uhr

Spieler von Roter Stern Leipzig sind beim Auswärtsspiel am Sonntag in Schildau bespuckt und beleidigt worden. Der TSV-Vorstand sieht eine Mitverantwortung bei den Messestädtern.

mehr