Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Oberarzt überrascht in Wurzen mit Geschenken für kleine Patienten
Region Wurzen Oberarzt überrascht in Wurzen mit Geschenken für kleine Patienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 23.12.2015
Weihnachtsfreude: Vertreter des Krankenhaus-Fördervereins und der Klinikleitung bringen einen Sack voller Gaben für die Kinderstation. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Wurzen

Sofern möglich, gibt es das kulinarisch mit einem Festessen, aber auch mit einem bunten Teller – ein Weihnachtsbeutel mit Naschereien.

Etwas größer fallen die in einem Sack verstauten Geschenke aus, die Markus Thöle auf die Station buckelte. Der Oberarzt schlug sich erstmals in der Rolle des Weihnachtsmanns in Weiß ganz achtbar. „Gerne sogar, denn wir vom medizinischen Personal freuen uns über die Gaben, die vom Förderverein des Krankenhauses und der Geschäftsleitung des Hauses zur Verfügung gestellt werden“, sagte er. Dafür hat eine Sozialarbeiterin der Station einen Wunschzettel geschrieben, der, so Norbert Kirchner vom Förderverein, abgearbeitet werden konnte, so dass bis auf baldige Genesung der kleinen Patienten keine Wünsche offenbleiben.

Während sich die Kinder und Jugendlichen über diese Gaben freuen können, sind die Großen herzlich zur Christvesper eingeladen, die traditionell am Heiligen Abend ab 14 Uhr im Krankenhaus stattfindet. Dazu sind Patienten, Ärzte und Schwestern sowie Mitarbeiter des Hauses und auch Besucher herzlich eingeladen, für eine Andacht innezuhalten.

Von fsw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt sie landauf und landab - Menschen, die am Heiligen Abend arbeiten. In der weit überwiegenden Zahl arbeiten müssen, denn am 24. Dezember ist kaum jemand gern von seinen Lieben getrennt. Doch es gibt auch jene Zeitgenossen, denen es eine Herzensangelegenheit ist, ihre Interessen an diesem Tag zurückzustellen, um anderen Menschen eine Freude zu bereiten – Kerstin Höhne gehört dazu.

23.12.2015
Borna Projekt des Bundeswirtschaftsministeriums - Landkreis Leipzig will Bedarf an Elektromobilität ermitteln

Die Bornaer Sana-Klinik und der Grimmaer Pep-Markt haben eins gemeinsam: Beide haben Interesse an einem Anschluss, an dem Fahrzeuge Elektroenergie, also Strom tanken können. „Da gibt es Bedarf“, sagt Landrat Henry Graichen (CDU).

23.12.2015

Bei einer Geburtstagsrunde im Herbst fabulierten die Frauen des Fördervereins Rittergut Großzschepa über die Idee, Advent gemeinsam im Dorf zu feiern. Dergleichen gibt es nicht nur in Quedlinburg, im Erzgebirge und in Leipzig, wo sich befreundete Familien in der Adventszeit besuchen.

23.12.2015
Anzeige