Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 19 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Orgelmusik hautnah – neue Ideen für Wurzens Domkonzerte

Besucherzahlen steigen Orgelmusik hautnah – neue Ideen für Wurzens Domkonzerte

Schon der Start begann verheißungsvoll. Fast 600 Besucher füllten die dichten Stuhlreihen im Dom St. Marien am 23. Januar und ließen sich vom Auftakt des 2016er-Jahresprogramms der Domkonzerte und Musik in St. Wenceslai durch „The Best of Black Gospel“ begeistern.

Domkantor Johannes Dickert an der Orgel. Er hat das Publikum gern in der Nähe des Instruments.

Quelle: Frank Schmidt

Wurzen. Der aktuelle Almanach verspricht jedoch mehr als den furiosen Beginn – und das trotz der zuletzt befürchteten Finanzprobleme. Eben aus jener Krise, so Domkantor und Kirchenmusikdirektor Johannes Dickert, seien die Organisatoren gestärkt herausgegangen. Überdies, merkt Dickert weiter an, erfreuten sich die musikalischen Höhepunkte wachsender Beliebtheit, wie die jüngste Besucherstatistik beweist. Gerade dieses Vertrauen wolle die Kirchenmusik in Wurzen und die Domkantorei dem Publikum gern zurückzahlen – mit attraktiven Veranstaltungen.

Übrigens auch mit etwas Neuem. Denn bei der „Orgelführung im Dämmerlicht“ des vergangenen Jahres fiel Dickert auf, „wie groß sonst bei einem Orgelkonzert der Abstand zwischen den Zuhörern, der Orgel und dem Organisten ist“. Daher fragte er sich, warum das Publikum nicht um den Spielplatz herum Platz nehmen sollte. Zum Beispiel am 6. Oktober, wenn ab 19.30 Uhr die „drei Väter der gegenwärtigen Domorgel“ zu hören und zu sehen sind. Die Idee dazu entstand 2015 bei Arbeiten an der Domorgel. Die technische und klangliche Gestalt des Instrumentes prägen seit nunmehr zwanzig Jahren der Orgelbauer Christian Reinhold (Bernsdorf), der Orgelsachverständige Reimund Böhmig (Dresden) und Organist Dickert.

Darüber hinaus, merkt der 62-Jährige weiter an, habe sich im Dom vieles getan. Wie die neue Beleuchtung, installiert von der Wurzener Traditionsfirma Metalldrückerei Müller in der Torgauer Straße 39. Heute sorgt modernste LED-Technik für Licht in allen Ecken und reduziert den Energiebedarf um gut 25 Prozent. Die Investition für 14 Domleuchten in Höhe von 14 000 Euro war zum 900-jährigen Domweihe-Jubiläum 2014 auch dank zahlreicher Spender möglich geworden. Oder die Sanierung der „historischen Toilettenanlage“ von 1932 – Kostenpunkt circa 10 000 Euro. „Dieses Jahr sollen unter anderem eine mobile Auffahrt für Rollstuhlfahrer, neue Kissen für Bänke und Stühle sowie Verbesserungen an der Orgel angeschafft werden.“

In der Stadtkirche St. Wenceslai, dem zweiten Konzertort, stünden in Zukunft neben den Arbeiten am Geläut die Erneuerung der Heizung an, die Renovierung des Innenraumes der Winterkirche und das Reinigen der Orgel nach fast zwanzig Jahren. „Sie sehen, es tut sich allerorten etwas!“ Doch zurück zu den kulturellen Akzenten, die in den kommenden Monaten geplant sind. Bereits am Sonntag, 21. Februar, ab 16 Uhr lädt die Wurzener Kurrende zum Konzert in die Stadtkirche ein.

Außerdem (in Auszügen): 11. März, 19.30 Uhr – Orgelmusik zum Wochenende in der Stadtkirche; 25. März, 14 Uhr – Passionsmusik mit Werken aus verschiedenen Jahrhunderten in der Stadtkirche; das Konzert mit dem MDR-Kinderchor im Dom am 23. April ab 19.30 Uhr, ein Festkonzert anlässlich 30 Jahre Jugendkantorei am 28. Mai im Dom ab 19.30 Uhr; 26 Jahre Partnerschaft zwischen Warstein und Wurzen – festliches Konzert am 11. Juni ab 19.30 Uhr im Dom; „Gregorianika in Concert“ am 9. Juli ab 19.30 Uhr im Dom; Festliches Konzert mit Opernsänger und Entertainer Gunther Emmerlich am 28. August, Dom, ab 18 Uhr; Gerhard Schöne in Concert“ am 18. September, Dom, ab 18 Uhr: Konzert mit dem Ensemble Amarcord zum Reformationstag am 31. Oktober ab 17 Uhr im Dom.

Weitere Konzertinformationen und Termine unter www.kirchenmusik-wurzen.de und www.dom-zu-wurzen.de

Von Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen

Veranstaltungen 2016 im Landkreis Leipzig als Beilage zum Blättern. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr