Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Ortsdurchfahrt Kühren ab Ende Oktober wegen Brückenarbeiten gesperrt
Region Wurzen Ortsdurchfahrt Kühren ab Ende Oktober wegen Brückenarbeiten gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 13.10.2015
Millionenprojekt: In Kühren kreuzt die Kreisstraße 8315 die Bahnstrecke, für die Erneuerung der Brücke hat der Landkreis 2,3 Millionen Euro eingeplant. Quelle: Andreas Röse
Anzeige
Wurzen/Kühren

Wie Sprecherin Brigitte Laux sagte, betragen die Kosten für das aktuelle Großvorhaben 2,3 Millionen Euro. Hierfür müsste die Kührener Ortsdurchfahrt gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke führt dann bis zum voraussichtlichen Bauende im November 2016 über die Bundesstraße 6, Kreisstraße (K) 8313 Körlitz, die K 8314 Kühnitzsch und K 8315 nach Trebelshain.

Grund für die Errichtung der Überführung ist laut Landratsamt der schlechte Zustand des Viadukts, der „zwingenden Handlungsbedarf“ erfordere. Die Kreisstraße 8315 kreuzt die Eisenbahnstrecke Leipzig – Dresden, wobei der Abschnitt zwischen Wurzen und Dornreichenbach durch die Deutsche Bahn AG ausgebaut wurde und derzeit mit einer Höchstgeschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde befahren wird. Neben dem Brückenersatzneubau sind unter anderem der Straßenausbau in einer Gesamtlänge von 356 Metern im Bereich der Brückenrampen, die Herstellung von Straßenentwässerungsanlagen und Ausgleichsmaßnahmen vorgesehen. Infolgedessen würde ebenfalls der vorhandene Fahrbahn-S-Bogen begradigt, um die Sicherheit zu verbessern. Zum Projekt gehöre überdies die Wiederherstellung der Böschung sowie der Treppenanlage inklusive Beleuchtung.

In Regie der Stadt Wurzen liege die Sanierung des Gehweges und ein behindertengerechter Zugang zum nördlichen Haltepunkt. Jenen kommunalen Aufwand, so Laux, fördere der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig. Noch bis Dezember dieses Jahres sollen das Baufeld frei gemacht, die Baustelleneinrichtung installiert werden und Sicherungsarbeiten an den Gleisen erfolgen. Der eigentliche Abriss des Brückenkörpers startet im Januar 2016. Während der gesamten Bauzeit seien jedoch die Zugänge zum nördlichen Haltepunkt über die Fußgängerbrücke sowie zum südlichen Haltepunkt für Reisende möglich, merkte Laux des Weiteren an. Und: „Die Zufahrt zum Parkplatz des südlichen Haltepunktes bleibt voraussichtlich bis April 2016, ab Beginn Erdarbeiten und Straßenausbau, nutzbar.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ansiedlung eines Frischemarktes der Rewe Group auf dem Gelände des ehemaligen Drahtseilwerkes – Dresdener Straße, Ecke Rosa-Luxemburg-Straße – erregt Widerspruch. Erst kürzlich hatte die Stadtverwaltung in Vorbereitung des Vorhabens und mit dem klaren Votum des Parlaments eigens dafür das Einzelhandelskonzept aktualisiert und somit den Weg zur Errichtung geebnet.

16.10.2015

Der Verein "Kulturhaus Beucha" schmiedet große Pläne, um das seit Jahren leerstehende einstige Feldschlösschen wiederzubeleben. Vorsitzender Wolfgang Drescher berichtet im LVZ-Interview über die gelungene Auftaktveranstaltung "Kulturhaus Beucha (neu) erleben" und weitere Pläne.

13.10.2015

Ein 14-Jähriger ist am Montag bei einem Arbeitsunfall in einem Landwirtschaftsbetrieb bei Bennewitz im Kreis Leipzig ums Leben gekommen. Der Teenager geriet mit einem Bein in eine Strohpresse.

13.10.2015
Anzeige