Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Parkfest in Thammenhain
Region Wurzen Parkfest in Thammenhain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:00 23.07.2012
Die Thammenhainer schauen sich vor dem Badewannenrennen die Fahrzeuge an. Quelle: Andreas Röse
Anzeige
Lossatal/Thammenhain

Die Vereine des Dorfes und viele freiwillige Helfer hatten sich zusammengetan, um einen sommerlichen Höhepunkt auf die Beine zu stellen, dessen Atmosphäre gut ankam. Einige der Organisationsfäden liefen bei Katrin Luthardt zusammen. „Mich fasziniert immer wieder, dass wir für dieses Fest den schönen alten Park nutzen dürfen und dass so viele Sponsoren die Initiative unterstützen. So können wir auf Eintrittspreise verzichten", betont die junge Frau als zugezogene Thammenhainerin. Luthardt erinnert auch daran, dass von den Beteiligten viel Freizeit investiert wurde, Zelte und Bänke aufzustellen, Kuchen zu backen, die Tombola zu organisieren, Karaokewettstreit und Amerikanische Versteigerung vorzubereiten. Und das seien nur Beispiele. Im bunten Treiben rund ums Festzelt war auch die Kräuterexpertin Brigitte Bussenius vertreten, die den Ehrgeiz hat, Interessierte über einheimische Wildkräuter zu informieren, damit sie nicht länger achtlos an Spitzwegerich und Co. vorübergehen. Der Feuerwehrnachwuchs präsentierte sich bei einem kleinen Löschangriff und die Lossataler Lindedancer zeigten, was sie draufhanen an Schrittfolgen mit Schauwert. Peter Heinze stand als Vertreter der Alttraktorenfreunde Thammenhain Neugierigen Rede und Antwort. Die blank polierte Trecker-Armada war ein Hingucker. Mit etlichen der 20 Prachtexemplare waren die Lanzfreunde aus Trebelshain über die Landstraßen getuckert. „Da steckt viel Arbeit drin", bekennt Torsten Partzsch. Umso lieber präsentieren die Fans der Technikveteranen nach einer entspannenden Spazierfahrt ihre Schmuckstücke einem interessierten Publikum. Heinze hatte vorher bereits bei der Vorführung von Hubschrauber- und Flugzeugmodellen Schaulustige um sich geschart. Seinen dritten Kostümwechsel legte der Thammenhainer beim Badewannenrennen hin: Er hatte für seine Töchter ein Boot gebaut und ging in Curacaoblau an den Start. Konkurrenten waren hier unter anderem Ronny Krywult und Sohn Florian, die sich als wilde Piraten aufs Wasser wagten. Sie hatten sich bei den Kührener Wettkämpfen als Zaungäste Anregungen geholt und Abflussrohre zu einer schwimmtauglichen Variante zusammengezaubert. Manche der Festbesucher waren extra gekommen, um bei einer Schlossführung einen Blick in die Ahnengalerie der Familie von Schönberg zu werfen. Für die beiden Parkführungen, die der Hausherr auch angeboten hatte, fehlte den Thammenhainern aber im bunten Festtreiben die nötige Muße...

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn sich noch bis September sechs Tage in der Woche Tausende von Zuschauern bei den weltberühmten Ralswieker Störtebeker-Festspielen auf Rügen unterhalten lassen, dann hat ein Borsdorfer maßgeblichen Anteil daran: Simon Werner.

21.07.2012

Zukunft bewegt, weswegen Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) derzeit an den Stellschrauben eines Pilotprojektes dreht. Das Modellvorhaben „Kooperation im Quartier" (KiQ) nimmt hierfür private Grundstückseigentümer ins Visier und hat zum Ziel, Problemstadtteile nach und nach aufzuwerten.

14.07.2012

Gehofft haben es die Organisatoren sehr wohl, damit gerechnet eher nicht. Die Münchener Freiheit wurde am 7. Juli 2012 zum echten Straßenfeger, lockte Wurzener und Gäste in Scharen und setzte somit den Höhepunkt der Neuauflage des Wurzener Parkfestes am Wochenende.

09.07.2012
Anzeige