Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Pfarrer Martin Carlitz mit Europamedaille geehrt
Region Wurzen Pfarrer Martin Carlitz mit Europamedaille geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:37 28.08.2018
Europaabgeordneter Hermann Winkler (r.) überreicht Pfarrer Martin Carlitz (2.v.r.) die Auszeichnung. Zu den Gratulanten gehörten CDU-Bundestagsabgeordnete Katharina Landgraf und CDU-Landtagsabgeordneter Georg-Ludwig von Breitenbuch (l.). Quelle: privat
Thallwitz/Kohren-Sahlis

Anlässlich des Sommerfestes des CDU-Kreisverbandes Landkreis Leipzig hat Europaabgeordneter Hermann Winkler den Thallwitzer Pfarrer im Ruhestand, Martin Carlitz, mit der Europamedaille der Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP) ausgezeichnet. Die EVP ist der Zusammenschluss christlich-demokratischer und konservativ-bürgerlicher Mitgliedsparteien in der Europäischen Union. Mit der Europamedaille ehrt sie herausragende Persönlichkeiten für deren Einsatz für ein gemeinsames Europa.

Carlitz hat Geschichte im sächsischen Raum im Fokus

Die Laudatio hielt im Lokal des Oldtimervereins Kohren-Sahlis, Ortsteil Terpitz, die CDU-Bundestagsabgeordnete Katharina Landgraf. In ihrer Rede hob sie hervor, dass sich Carlitz insbesondere als Ideengeber der „Geistlichen Exkursionen“ für „die Wissensvermittlung zu vielseitigen historischen Themen des sächsischen Raumes einsetzt“ – und zwar im Ehrenamt. Grundgedanke hierbei sei neben dem Besuch von Kirchen, anderen sakrale Bauten, prähistorischen Kultstätten, Bodendenkmalen, Ausstellungen oder Schlössern vor allem die Wiedergabe von Kenntnissen darüber.

Von der Premiere der „Geistlichen Exkursionen“ am 4. Oktober 2003 bis zum heutigen Tage fanden 137 Ausflüge statt. Daran nahmen jeweils zwischen 20 bis 60 Personen teil. Die Veranstaltungen führte Carlitz selbstlos und gemeinnützig durch. Aufwandsentschädigungen für die Teilnehmer fielen nicht an. Allein zehn der Wegbegleiter schlugen übrigens Carlitz für die Medaille vor und wurden dabei unter anderem vom Thallwitzer Bürgermeister Thomas Pöge, von Ex-Landrat Gerhard Gey, Pfarrer Klaus-Peter Schmidt und der Wurzener CDU-Landtagsabgeordneten Hannelore Dietzschold unterstützt.

Engagement als Kreis- und Gemeinderat

Keineswegs unerwähnt ließ Landgraf die zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten des Ausgezeichneten neben seinen eigentlichen Pfarramtspflichten. Demnach wirkte Carlitz als Kreis- und Gemeinderat, beteiligte sich aktiv an einer Vielzahl von Kolloquien zu theologischen, politischen, wirtschaftlichen sowie sozialen Themen. „Mit seiner freundlichen Art fand er eine Form, die von Christen und Nichtchristen als angenehm empfunden wurde.“

Außergewöhnlichen Mut bewies der im Herbst des Vorjahres emeritierte Pfarrer gerade während der Zeit von Oktober 1989 bis April 1990. Damals moderierte er auf dem Wurzener Marktplatz die Montagsdemos. Zuletzt sagte Landgraf: „Seine umfangreichen örtlichen Kenntnisse sind beeindruckend und könnten ein Buch füllen.“

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Schweizerhaus Püchau zieht die Reißleine und stellt seine Arbeit in Machern bis auf weiteres ein. Der Gemeinderat hatte es abgelehnt, Projekte des Vereins zu fördern. Vom Rückzug betroffen ist auch das Vereinsfest am kommenden Samstag.

27.08.2018

Für Familie Schlegel ist das Glück perfekt. Mutter Jasmin hat eine gesunde Tochter zur Welt gebracht. Der originelle Nebeneffekt. Die kleine Ida ist das 333. Kind, das im Kreißsaal der Muldentalkliniken in Wurzen geboren wurde.

27.08.2018

Zu einer Geldstrafe von 7200 Euro ist ein 31-jähriger Audi-Fahrer verurteilt worden, der im Sommer 2016 bei Wurzen mit einem Radfahrer zusammen geprallt war. Ein Gutachter hatte ermittelt, dass der Tod des Radfahrers verhindert worden wäre, wenn der Autofahrer das Tempolimit eingehalten hätte.

27.08.2018