Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Premiere für Neujahrsempfang in Brandis

Premiere für Neujahrsempfang in Brandis

Teilhabe, Transparenz, ein offener Politikstil und die Wertschätzung des Ehrenamtes sind wichtige Themen, denen sich der Brandiser Bürgermeister Arno Jesse (SPD verschrieben hat.

Voriger Artikel
Brandis: Instrumentenstreit sorgt für Dissonanzen
Nächster Artikel
Brandis: Neue Pläne für Schlecker-Markt

Darauf hat Brandis viele Jahre gewartet: Zwei kurzweilige Stunden waren am Donnerstag im Forum der Oberschule der Würdigung verdienstvoller Ehrenamtlicher gewidmet.

Quelle: Andreas Röse

Brandis. Am Donnerstag lud der 51-Jährige erstmals zu einem Neujahrsempfang ins Forum der Oberschule ein. In vier Kategorien wurde der neu geschaffene Brandiser Ehrenamtspreis verliehen.

"Wir möchten mit dieser Veranstaltung ein Zeichen setzen, dass wir Brandis als eine Stadt des Miteinanders verstehen, eine Stadt, die lebens- und liebenswert ist, eine Stadt, für die man sich gerne einbringt, weil man sich mit ihr identifiziert", stellte Jesse seiner Rede voran. Die rund 140 Gäste des Neujahrsempfangs würdigte der Stadtchef als aktive Mitgestalter und lud sie ein, gemeinsam ein Zukunftsbild zu entwerfen, "wohin wir uns als Stadt entwickeln wollen". In vielen Bereichen sei man gut aufgestellt, einiges müsse aber auch hinterfragt, gegebenenfalls neu justiert werden.

Der gebürtige Bremerhavener - erst seit letzten August im Amt - konnte bereits einiges vorweisen. In Waldpolenz sei endlich ein wichtiger Durchbruch gelungen. "Hier werden wir noch in diesem Jahr alte Flugplatz-Ruinen abreißen und die Fläche renaturieren." Auch für die Gestaltung des Stadtparkes seien erste Planungsschritte beauftragt. Verbesserungen gelte es beim Standortmarketing sowie der Außendarstellung der Kommune zu erreichen. Das Rathaus habe sich deshalb nicht nur mit einer neuen Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verstärkt, man wolle generell transparenter arbeiten. "Denn", kam Jesse auf seinen Appell zum Mitgestalten zurück, "nur wer gut informiert ist, kann sich als Bürger auch einbringen." Besonders was die Profilierung des Wirtschaftsstandortes anbelangt, sieht Jesse Luft nach oben. Hier werde man mit Unternehmen, der Stadt Leipzig und der neuen Wirtschaftsförderungsgesellschaft noch viel intensiver ins Gespräch kommen müssen.

Auch die Verwaltung sei gefordert, sich neuen Herausforderungen zu stellen. In Sachen Bürgerfreundlichkeit verkündete Jesse eine kleine Revolution: Ab 1. Februar ist das Rathaus jeden Dienstag bis 19.30 Uhr geöffnet, außerdem zusätzlich jeden vierten Samstag im Monat. Ein weiteres Versprechen gab Jesse zur Bearbeitung von Bürgeranliegen ab. Künftig soll auf Eingaben oder Anfragen innerhalb von fünf Arbeitstagen eine Reaktion erfolgen. "In dieser Zeit ist das Problem natürlich nicht immer gelöst. Aber der Bürger hat Klarheit, dass und von wem sein Anliegen bearbeitet wird."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.01.2014

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr