Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Püchau: Baufortschritt am Muldedeich
Region Wurzen Püchau: Baufortschritt am Muldedeich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 06.12.2018
Der Deichbau bei Dögnitz (Gemeinde Machern) konnte jetzt auf rund einem Kilometer abgeschlossen werden. Quelle: Thomas Kube
Machern/Püchau/Dögnitz

Auf einer Länge von fünf Kilometern wird sich nach seiner Fertigstellung der neue Deich zwischen Grubnitz und Püchau erstrecken. Nachdem viele Jahre geplant werden musste und zahlreiche Hindernisse zu überwinden waren, konnte jetzt ein weiterer Bauabschnitt abgeschlossen werden. Für das rund einen Kilometer lange Teilstück in Höhe der Macherner Ortschaft Dögnitz war im Februar der Startschuss gefallen. Die Firma Strabag realisierte das Vorhaben mit einem Umfang von rund 1,6 Millionen Euro. Unter anderem kreuzten mehrere überregionale Wasserleitungen die Deichlinie, die zuvor noch verlegt werden mussten.

Neuer Deich in Machern und Bennewitz kostet zwölf Millionen Euro

Die Investition war Teil der Deichrückverlegung auf den Territorien der Gemeinden Machern und Bennewitz, die insgesamt rund zwölf Millionen Euro kostet und vom Nationalen Hochwasserschutzprogramm des Bundes finanziert wird. Sie soll die Ortschaften entlang der Mulde künftig besser vor Überflutungen schützen. Wie die Landestalsperrenverwaltung als Bauherr weiter mitteilt, soll der nächste Bauschnitt im Frühjahr 2019 starten. Dann entsteht ein weiterer Deichabschnitt auf rund 1,8 Kilometern Länge in Höhe Püchau. Zudem muss noch ein Schöpfwerk errichtet werden.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende ist es wieder so weit: Dann lockt der Wurzener Modellbahnclub zur Weihnachtsausstellung ins Gewerkschaftshaus. Große und kleine Gäste dürfen sich hier auf zahlreiche Neuerungen der Miniaturwelt freuen.

05.12.2018

Der Fahrer eines weißen LKW hat am Dienstagnachmittag einen Gartenzaun in der Streubener Dorfstraße beschädigt – anschließend beging er Fahrerflucht. Die Polizei startete einen Zeugenaufruf.

05.12.2018

Lichterbaum und Riesenpyramide sind die Hingucker auf dem Wurzener Weihnachtsmarkt. Doch die Einheimischen nennen ihren Budenzauber liebevoll „Wichtelweihnacht“.

05.12.2018