Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Radweg zwischen Wurzen und Lüptitz übergeben
Region Wurzen Radweg zwischen Wurzen und Lüptitz übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 30.10.2011
Anzeige

. Der Hohburger Bürgermeister Uwe Weigelt gehörte zu den ersten Radlern, die die Piste einweihten, die einen hochwertigen zweischichtigen Asphaltoberbau bekommen hat. Der Ausbau der 1 460 Meter langen Strecke bringt für die Nutzer, die bisher besonders im Winter unter den Widrigkeiten des sandgeschlämmten Weges zu leiden hatten, einen erheblichen Gewinn. Zur besseren Orientierung wurde an den Wegrändern durchgängig eine Markierung aufgebracht. Zum Schutz für Eidechsen und andere Kleintiere wurde auf die Deckschicht ein helles Gesteinsgemisch aufgetragen. Dadurch erhitzt sich die Oberfläche nicht so stark und macht den Weg für diese Tiere als Sonnenplatz und damit als Gefahrenquelle, weniger attraktiv.

Die für den Ausbau erforderlichen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen wurden, parallel zum Ausbau des Weges, an der Kreisstraße zwischen Großzschepa und Nischwitz umgesetzt. Dort wurde eine Fläche neben der Straße teilentsiegelt und mit hochstämmigen Bäumen, wie Wildapfel, Traubenkirsche und Eberesche, sowie mit verschiedenen Sträuchern bepflanzt.

Die Gesamtkosten für den Radweg-Ausbau liegen bei etwa 145 000 Euro und werden zu 75 Prozent über Fördermittel abgedeckt. Der Eigenanteil der beteiligten Kommunen bezieht sich auf die Streckenlänge auf dem jeweiligen Gemeindegebiet. Dabei schlagen für Hohburg etwa 890 Meter zu Buche, für die Stadt Wurzen etwa 570 Meter. Die Kommunen können sich freuen: Durch den Ausbau kommt es zu einer erheblichen Reduzierung der Betriebs- und Unterhaltskosten.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beucha. An welcher Stelle erinnert Beucha an Bebel? Eine Frage, mit der sich der Ortschaftsrat auf seiner vorgestrigen Sitzung befasste.

29.10.2011

[image:php008Vky20111023135619.jpg]
Wurzen. Ausgestattet mit Mikrofon und Kopfhörer gingen am Wochenende Kinder und Jugendliche in Wurzen auf Recherche, um in Erfahrung zu bringen: „Wie klingt meine Stadt".

24.10.2011

[image:php9d36c6706b201110111658.jpg]
Wurzen. Eltern, Lehrer und nicht zuletzt die Stadtverwaltung als Schulträgerin sind empört.

18.10.2011
Anzeige