Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Regionalverband der Kleingärtner droht Wurzen mit rechtlichen Schritten

Zoff um Pacht Regionalverband der Kleingärtner droht Wurzen mit rechtlichen Schritten

Der Regionalverband Muldental der Kleingärtner hat jetzt der Stadtverwaltung Wurzen eine Frist bis zum 18. September gesetzt, um die von Oberbürgermeister Röglin (SPD) ausgesprochene Teilkündigung des Generalpachtvertrages zurückzunehmen. Wenn nicht, droht ein Rechtsstreit.

Falls es zu keiner Einigung im Streit um die Teilkündigung des Generalpachtvertrages kommt, will der Regionalverband Muldental der Kleingärtner gegen die Stadtverwaltung vor Gericht ziehen.

Quelle: dpa

Wurzen. Eigentlich sollten die Differenzen zwischen dem Regionalverband (RV) Muldental der Kleingärtner und der Stadtverwaltung längst schon ausgeräumt sein. So einigten sich im Mai beide Parteien bei einem Gipfeltreffen darauf, eine Arbeitsgruppe mit Vertretern des RV und der Ratsfraktionen zu bilden, um eine Studie auf den Weg zu bringen, die nicht nur den Ist-Stand in den Wurzener Sparten analysiert, sondern zugleich Initiativen gegen den hohen Leerstand beinhaltet.

Bis auf zwei Gespräche mit Mitarbeitern des Stadthauses sei aber bis zum heutigen Zeitpunkt nichts passiert, sagte Verbandspräsident Frank Lichtenberger auf Nachfrage. Ebenso wenig lenkte die Kommunalbehörde bei der Teilkündigung des Generalpachtvertrages ein. Wie berichtet, hatte Oberbürgermeister Jörg Röglin (SPD) bereits vor dem Ausschluss dreier Wurzener Vereine aus dem RV mit dieser Teilkündigung gedroht und seine Warnung am 21. April dann wahr gemacht. Das Trio – Die Kleingartensparten Muldenaue, Doktorteich und Windmühlenweg – scherte aus der Dachorganisation aus, um einen eigenständigen Wurzener Stadtverband zu gründen. Dem Wunsch kam der Gesamtvorstand des Regionalverbandes am 8. April nach. Damals noch ohne Wissen, dass das Dreigespann vier Tage vorher die Ankündigung bereits in die Tat umsetzt hatte. Am 21. April erfolgte durch das Stadtoberhaupt schließlich eine Teilkündigung des Pachtvertrages genau jener Gartenareale, die von der Muldenaue, Doktorteich und Windmühlenweg bewirtschaftet werden. Seinen Schritt erklärte Röglin in einem vierseitigen Brief an den RV mit „schwerwiegenden Pflichtverletzungen“ nach Paragraf 8, Absatz 2, des Bundeskleingartengesetzes.

Mittlerweile forderte das Verbandspräsidium die Rücknahme der Teilkündigung und setzte dem Oberbürgermeister eine Frist bis zum 18. September. „Aus unserer Sicht ist diese unwirksam, weil sich der besagte Paragraf lediglich auf Kleingartenpachtverträge bezieht und nicht auf den Generalpachtvertrag. Darüber hinaus sehen wir im Vorgehen der Stadtverwaltung einen klaren Eingriff in die Vereins- beziehungsweise Verbandsautonomie, den wir so nicht dulden“, erklärte Lichtenberger das Widerwort. Eine Teilkündigung von Gartenland, fügte der 49-Jährige ferner an, könne nur dann vollzogen werden, wenn es eine andere Nachnutzung gebe. Dann jedoch stünde dem Kleingärtner eine Entschädigung seitens der Kommune zu.

Klein beigeben wolle der RV jedenfalls in der Sache nicht und bringt dies unmissverständlich im letzten Satz des Schreibens an Röglin zum Ausdruck: „Sollten Sie Ihre Teilkündigung nicht bis zum 18. September für ungültig erklären und die Pächter in den drei Vereinen darüber in Kenntnis setzen, sehen wir uns veranlasst, rechtliche Schritte einzuleiten.“

Von Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

25.09.2017 - 08:00 Uhr

Florian Böttger erzielt vor 215 Zuschauern das Tor des Tages gegen SV Mügeln/Ablaß

mehr