Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Reiter und Pferd sammeln Punkte

Reiter und Pferd sammeln Punkte


Panitzsch. Reiter haben das Wochenende in Panitzsch bestimmt. Dort fanden auf der Trabrennbahn die Mounted Games statt.

. Dabei handelt es um Staffelrennen mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad. Zwischen den 54 Meter auseinander liegenden Start- und Wechsellinien sind von den Reitern verschiedene Aufgaben zu bewältigen.

Am Wochenende wurde auf der Panitzscher Trabrennbahn heftig gespielt. Fünfzehn Mannschaften traten zu den Reiterspielen den Mounted Games an. An beiden Tagen ging es spannend zu, die Teams ermittelten die Landesbesten Sachsens, der Jugend und in der offenen Klasse. In der Jugendmannschaft starteten die Mädchen bis 16 Jahre, in der offenen Klasse spielte das Alter keine Rolle. Gleichzeitig fand ein Ranglistenturnier statt, in dem Punkte zur Qualifikation für das Deutsche Championat in Barchel gesammelt wurden.

Auch Starter aus Hannover, Hamburg und Bremen waren nach Panitzsch gekommen, um Punkte zu sammeln. Trainerin Monika Stolte war mit ihren Jugendlichen bereits zum dritten Mal in Panitzsch. Sie sieht ihre Teams im Mittelfeld und ist froh, dass das Starterfeld hier mehr auf Sicherheit reitet als auf Tempo. „Im Norden reiten 27/28 Mannschaften bei den Ranglistenturnieren volles Risiko, das Tempo ist höllisch dort. Aber es gibt immer auch einige Unfälle. Dort reiten Deutsche Meister in den Klassen A bis D. Hier können wir Schwächen unserer Reiter sehen und im Winter dran arbeiten", sagte die Hannoveranerin, die mit zehn Jugendlichen anreiste. Veranstalter Mathias Leutert hatte die einzelnen Spiele ausgewählt und dabei die Wahl unter 24 verschiedenen Varianten. Vorgeben ist nur, dass in ausgewogenem Verhältnis Geschwindigkeits-, Geschicklichkeits- und Aufspringspiele dabei sind. „Die können eh alles", urteilte er über die Teilnehmer, „spannend wird es in den Finalläufen, da spielt dann die Geschwindigkeit eine große Rolle."

Doch bei seinem eigenen Team „LE Mounties, das aus Leipzigern und Dresdnern besteht, überlässt er nichts dem Glück. Die Reiter müssen harmonieren – die Pferde auch. Deshalb wurde im Vorfeld eifrig trainiert. Beim „Dreibeinlauf" stecken zwei Läuferinnen mit einem Bein im Sack und führen ihre Pferde am Zügel mit. „Begegnen sich die Ponys auf engstem Raum und kennen sich nicht, geht das schief", erklärt der Fachmann. Obwohl die Mädchen alle eine gute Figur auf ihren Ponys abgaben, kam es doch zu kleineren Missgeschicken. Da landete die Socke bei Jana vom Team „Selebration" aus Taucha nicht im Eimer oder bei Schlussreiterin Steffi fiel der Dosenturm noch um und kostete wertvolle Punkte.

Da die Gegend um Panitzsch zur Hochburg der Moundet Gamer in Sachsen zählt, waren es auch drei Mannschaften von hier, die zum Länderpokal anlässlich des Bundespferdefestivals in Bad Herfurt antreten dürfen. Die LE Mounties, die Panitzscher Ponyreiter unter Trainerin Angela Neubert und der Sehliser Reitverein schicken Teams zu dem neuen Länderpokal- Spielen.

Monika Alexandrow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr