Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ringelnatz hat die Nase vorn: Wurzen verzeichnet Besucherrekord

Ringelnatz-Sommer 2017 Ringelnatz hat die Nase vorn: Wurzen verzeichnet Besucherrekord

Rund 600 Besucher mehr als im Vorjahr verzeichneten die Organisatoren des Ringelnatz-Sommers 2017 in Wurzen. Allein 100 Interessierte ließen sich entlang des Ringelnatzpfades führen. Allerdings zeigt der Andrang ebenso die Grenzen für den Ringelnatzverein auf und bekräftigt die Pläne zur Sanierung des Geburtshauses.

Das Ringelnatz-Geburtshaus im Crostigall 14: Noch wartet das Haus auf eine Sanierung. Der Besucherandrang zum Ringelnatz-Sommer 2017 bekräftigte einmal mehr die Pläne eines Veranstaltungsraumes im Obergeschoss.

Quelle: Andreas Röse

Wurzen. Gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern im Kulturhistorischen Museum, dem Kulturbetrieb und dem Verschönerungsverein „Die Stadtwandler“ kann der Joachim-Ringelnatz-Verein auch im Jahr seines 25-jährigen Bestehens wieder auf einen erfolgreichen Ringelnatz-Sommer zurückblicken.

Mit rund 600 Gästen legten die Veranstalter im Vergleich zum Vorjahr bei den Besucherzahlen noch einmal deutlich. Und nicht nur Wurzener nutzten die vielfältigen kulturellen Angebote, auch Tagestouristen aus Leipzig und sogar weit gereiste Gäste aus Koblenz oder Hameln ließen sich einen Besuch in der Ringelnatzstadt zu diesem Anlass nicht nehmen. Allein 100 Interessierte ließen sich über den Wurzener Ringelnatzpfad führen, hunderte Gäste lockte die Ausstellung „augen:falter meets Ringelnatz und La Paloma“ bis zum Wochenende in das Ringelnatz-Geburtshaus, Crostigall 14.

Auf großes Interesse stieß auch die Ausstellung über Ringelnatz‘ Silhouettisten Ernst Moritz Engert, welche noch bis zum 17. September in der städtischen Galerie, Altes Rathaus. zu sehen ist. Bereits zum Auftakt des Ringelnatz-Sommers mit Katharina Müllers „Sommerfrische – Gedichte von Ringelnatz und Meer zur Harfe“ war das Ringelnatzhaus wieder einmal bestens gefüllt, übertroffen nur von einem großartigen Abend mit dem preisgekrönten Slam-Poeten Fabian Navarro. Klein und Groß bespaßte Jan Deicke vom Dresdner Lauschpalast mit Albert Wendts Geschichte „Das Fest der Käuze oder: Der Vogelkopp“ und Ines Hommann sorgte in der Stadtgalerie für Einblicke in Ringelnatz‘ Münchner Zeit. Als Höhepunkt begeisterten am Abschlussabend im Kulturhaus Schweizergarten dann Heike Feist und Jan Schönberg oft herzhaft komisch, aber nicht selten auch nachdenklich leise bei „Weiberheld. Mit Tucholsky im Bett.“.

Das Gesamtfazit der Macher: „Rundum gelungen!“ Insbesondere deswegen, weil das noch nicht sanierte Ringelnatzhaus unter einigermaßen provisorischen Bedingungen nicht nur zum Ringelnatz-Sommer gut gefüllt war. Seit nunmehr fast einem Jahr locken hier Veranstaltungen regelmäßig zahlreiche Gäste, und so entwickelt sich das Ringelnatzhaus zu einem immer beliebter werdenden Kulturtreff der Region. Jedoch bekommen die aktuell zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten dabei ebenso regelmäßig ihre Grenzen aufgezeigt, denn mehr als 50 Personen kann der Veranstaltungsraum im Obergeschoss nicht verkraften. Bei alledem bekräftigte der jüngste Erfolg zum Ringelnatz-Sommer die Pläne, mit der Sanierung des Ringelnatzhauses auf dieser Etage einen großen und bei Bedarf teilbaren Veranstaltungssaal zu schaffen, teilte Vereinsvorsitzender Viola Heß mit.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr