Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ringelnatzbilder für Polymobil: Ist Deal zwischen Museum und Privatsammler Faschingsscherz?

Stadtrat hat das letzte Wort Ringelnatzbilder für Polymobil: Ist Deal zwischen Museum und Privatsammler Faschingsscherz?

Der Wurzener Stadtrat hat am 6. Dezember darüber zu befinden, ob der prominente Oldtimer, der gegenwärtig in der Remise des Kulturhistorischen Museums geparkt ist, künftig in die Privatsammlung der Familie Hühn übergeht.

Das Polymobil – war zur 1000-Jahr-Feier 1961 der große Hingucker. Ob es im Museum verbleiben oder in den Privatbesitz der Familie Hühn übergehen soll, daran scheiden sich die Geister. Der Stadtrat muss noch darüber entscheiden.

Quelle: Gerd Müller

Wurzen. Fahnen und Wimpel im Sommerwind. Ein dichtes Spalier Schaulustiger. Und mitten drin das Polymobil. Wurzens vermutlich erstes Auto war zur 1000-Jahr-Feier am 18. Juni 1961 der große Hingucker. „Der Herr mit dem Fotoapparat links neben dem Polymobil ist Manfred Müller aus Hohburg, der sich das Ganze für eine Reportage im ,Rundblick’ nicht entgehen ließ“, sagt Ortschronist Wolfgang Ebert. Er kramte den Schnappschuss von Gerd Müller als Beweisfoto heraus: „Sie sehen, die Wurzener lieben ihr Polymobil, es gehört ins Museum.“

Wie berichtet, hat der Stadtrat am 6. Dezember darüber zu befinden, ob der prominente Oldtimer, der gegenwärtig in der Remise des Kulturhistorischen Museums geparkt ist, künftig in die Privatsammlung der Familie Hühn übergeht. Die würde der Stadt im Gegenzug originale Ringelnatz-Gemälde vermachen. Seit 2010 ist Sabine Jung die Leiterin des Museums: „Wenn der Tausch zustande kommt, wäre das für Wurzen, das Museum und auch für mich persönlich ein Erfolg.“ Viola Heß, Vorsitzende des Ringelnatzvereins, spricht gar von einem großen Coup: „Das Museum besitzt schon jetzt eine der größten und bedeutendsten Ringelnatzsammlungen. Wenn besagte Bilder zusätzlich ins Eigentum der Stadt und damit des Museums übergingen, wäre das eine Bereicherung von bemerkenswerter Dimension. Da guckt ganz Deutschland hin.“ Wurzens Markenkern als Ringelnatzstadt würde gestärkt. Heß bezeichnet den Wurzener Privatsammler Matthias Hühn als profunden Kenner sowohl des Ringelnatzschen Werkes als auch der Industrie- und Automobilgeschichte: „Ich bin sicher, das Polymobil ist bei ihm in sehr guten Händen.“

Matthias Hühn, der eigentlich im Hintergrund bleiben wollte, versicherte am Donnerstag einmal mehr: „In meiner mittelfristig zu besichtigenden Präsentation sächsischer Automobile würde dem Polymobil eine herausragende Rolle zukommen. Es ist das erste Auto, das in Wurzen gefahren ist.“ Das Polymobil sei in der Vergangenheit nicht immer fachmännisch instandgesetzt und zum Laufen gebracht worden: Das Verdeck passt nicht, eine moderne Zündspule wurde eingebaut, ein Scheinwerfer fehlt. Er wolle den edlen Nobel-Hobel möglichst in den Originalzustand zurück versetzen, so Hühn.

Ringelnatzbilder gegen Polymobil

Was halten Sie von dem Tauschgeschäft Gemälde gegen Polymobil?

Der Oldtimer wurde 1907 von den Polyphon Musikwerken in Leipzig-Wahren gebaut. Hühn hat sich intensiv mit der Geschichte der Herstellung von mechanischen Musikinstrumenten befasst: „Um 1900 waren damit allein in Leipzig rund 60 000 Menschen beschäftigt. Als die Schellackplatte aufkam, musste die Wahrener Firma umdenken und versuchte sich als Automobilhersteller. So entstand das Polymobil“, sagt Hühn, der in seiner künftigen Schau neben dem prominenten Oldtimer auch Musikinstrumente aus dem Hause Polyphon zeigen möchte. Die Ringelnatzbilder seien dagegen besser im Museum aufgehoben: „Für mich war es nie leicht, bei den Versteigerungen der Gemälde den Zuschlag zu bekommen. Auch Bieter aus anderen Orten mit Ringelnatzbezug wie etwa Cuxhaven waren am Start.“

Stadträtin Martina Schmerler (SPD) hat aus der Zeitung vom möglichen Tausch erfahren: „Ich bin Lehrerin in Wurzen. Immer wenn wir das Zeitalter der Industrialisierung behandeln, schaue ich mir mit meinen Schülern das Polymobil an. Es sollte auch künftig im Museum stehen.“ Das sagt auch Kurt Hesse, Wurzens Bürgermeister zu DDR-Zeiten: „Als ich das in der Zeitung las, dachte ich, es wär’ ein schlechter Faschingsscherz.“

Zurück zum Bild der 1000-Jahr-Feier: Manfred (Rundblick)-Müller, der Herr mit dem Fotoapparat links neben dem Polymobil, könnte sich dagegen schon vorstellen, dass Familie Hühn das Polymobil wieder flott bekommt. Hauptsache, das Auto bleibe in Wurzen, auch dann, wenn Herr Hühn irgendwann mal nicht mehr sein sollte: „Mit Hans Ufer hatte ich im Polymobil schon vor der 1000-Jahr-Feier eine Spritztour durchs Wurzener Land unternommen. Bei der unvergesslichen Reportage galt es einige Abenteuer zu bestehen – mit Zylinderdichtung, Kühlwasser und verlorenem Eisenstöpsel. In Zschorna beorderte uns ein Bauer auch noch zu einer kalbenden Kuh. So wurden wir zu unfreiwilligen Geburtshelfern.“

Von Haig Latchinian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr