Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Röcknitzer Platz wird zur Augenweide
Region Wurzen Röcknitzer Platz wird zur Augenweide
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 15.06.2011
Anzeige

. Das soll sich jetzt ändern. Die Mühle der Agrargenossenschaft wird zwar genutzt, aber bei weitem nicht mehr so oft von Transportern angefahren wie in den 1960er/70er Jahren als die 15000 Quadratmeter asphaltiert wurden. Hinzu kommt, dass die Auffahrt von der S20 von der ganzen Breite der Anbindung über 50 Meter ziemlich regellos erfolgt. Wegen schlechter Sichtverhältnisse ist auch die Einordnung in den fließenden Verkehr mit deutlicher Unfallgefahr verbunden.

Das Wurzener Ingenieurbüro Zimmermann ist jetzt dabei, das Bild des Areals gründlich aufzupolieren. Mit einer den Regeln entsprechenden Anbindung an die Lindenstraße soll auch die Verkehrssicherheit verbessert werden. Um das Gelände als nördliches Portal in die Gemeinde Thallwitz einladend zu gestalten, ist hier eine Grünfläche mit Laubbäumen und einer robusten Staudenbepflanzung geplant. Auch an die Einordnung von Sitzgruppen für Einheimische wie Fremde, zum Verweilen oder für ein Picknick, ist gedacht. Ein Spielplatz, so Thomas Zimmermann, sei so nahe der Straße nicht empfehlenswert. Auch Hinweistafeln sind hier im Gespräch. Sie könnten für Touristen Routen im Geopark Nordsachsen verdeutlichen oder die Geschichte der Mühle transparent machen. Das Vorhaben, das im Herbst baulich umgesetzt werden soll, zählt auf europäische Fördermittel für den ländlichen Raum.

Momentan ist das Projekt in der Entwurfs- und Genehmigungsplanung. Dabei sollen bei einer Einwohnerversammlung auch Anregungen und Wünsche der Röcknitzer berücksichtigt werden. Wenn längerfristige Pflege gesichert sei, könnten sie zum Beispiel ganz individuell über die Gestaltung der Grünfläche entscheiden. Und viellleicht, so Zimmerman, gibt es auch jemand, der die Historie der Mühle an dieser Stelle erkunden und für eine Informationstafel aufbereiten möchte.

Die Röcknitzer jedenfalls sind eingeladen, ihre Ideen in die Aufwertung der unstrukturierten Fläche einzubringen: bei einer Bürgerversammlung am Donnerstag, dem 16. Juni, ab 20 Uhr im Herrenhaus.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpq5x3wd20110614174202.jpg]
Machern. Es geht noch nicht um Punkte und Retourns, aber um jede Menge Spiel und Spaß: Beim TV Machern Grün-Weiß wird schon ab vier Jahren der Tennisschläger geschwungen.

15.06.2011

[image:phpV4I8ma20110613164902.jpg]
Nitzschka. Und wieder war ein Dorf im Pferde-Fieber. Drei Tage lang trafen sich in Nitzschka mehr Reiter als das Dörfchen Einwohner hat.

14.06.2011

[image:phpRW6R3e20110610115927.jpg]
Bennewitz. Sind nicht gerade Schulferien, geht es im Jugend- und Freizeittreff „Werner Moser" relativ ruhig zu.

11.06.2011
Anzeige