Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Röglin: Landkreis kann sich nicht nur an den Kommunen bedienen
Region Wurzen Röglin: Landkreis kann sich nicht nur an den Kommunen bedienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.06.2016
Jörg Röglin Quelle: LVZ
Anzeige
Landkreis Leipzig

Auch wenn die finanzielle Sicherung der Zukunft der beiden Kulturraumorchester nach der Verschiebung des entsprechenden Beschlusses im nordsächsischen Kreistag wieder fraglich geworden ist: Sollte es zu einer Regelung kommen, in deren Konsequenz das Leipziger Symphonieorchester (LSO) und die Sächsische Bläserphilharmonie unter dem Strich eine Millionen Euro mehr bekommen, gilt es als wahrscheinlich, dass die Kreisumlage angehoben werden muss. Eine Vorstellung, die vor allem Bürgermeister in den Harnisch bringt, von denen etliche wie der Wurzener Oberbürgermeister Jörg Röglin (partleilos) selbst im Kreistag sitzen. Von einem Interessenkonflikt mag Röglin, auch Präsident des Sächsischen Städte- und Gemeindetages im Landkreis Leipzig, dabei allerdings nicht sprechen.

Der Kreistag hatte beschlossen, künftig die Musikschulen im Landkreis Leipzig – sowie die in Nordsachsen – mit eigenen Haushaltsmitteln zu finanzieren. Die Mehrkosten sollten nach Möglichkeiten durch die Streichung freiwilliger Aufgaben des Landkreises kompensiert werden. Und hier liegt nach Überzeugung von Röglin der Hase im Pfeffer.

„Es geht nicht um mehr Geld für die Orchester.“ Für deren Belange hätten alle Bürgermeister Verständnis. „Wir wollen nicht an der Kultur sparen.“ Wohl aber müssten Prioritäten gesetzt werden. Es stehe also die Frage im Raum, „welche freiwilligen Leistungen brauchen wir im Landkreis nicht“. Es müsse auch die Frage gestellt werden, warum der Landkreis Hochkultur fördere, obwohl jemand etwa von Wurzen aus in 20 Minuten im Gewandhaus ist. Röglin weiter: Es gehe auch darum, mehr Kultur zu finanzieren, um dann auch mehr Mittel vom Freistaat zu bekommen. Auf der anderen Seite hätten die Kommunen Haushaltsprobleme.

Natürlich erbringe der Landkreis Aufgaben für die Gemeinen. „Aber er kann sich nicht nur bei uns bedienen“, so Röglin weiter.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Urkunde und motiviert, noch mehr für den Klimaschutz zu tun, kommen die beiden Bürgermeister Bernd Laqua (Bennewitz) und Thomas Pöge (Thallwitz), Vorsitzender und Vize der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Leipziger Muldenland, sowie Regionalmanager Matthias Wagner aus Berlin zurück.

09.06.2016

Lockere Atmosphäre auf der Wiese unter den schattigen Bäumen an der Wenceslaikirche in Wurzen. Es riecht nach Bratwurst, und junge Leute, die gerade ihre Konfirmation hinter sicher haben, sitzen in kleinen Liegestühlen. Das Wetter spielt mit bei der Eröffnung der Jugendwoche im Kirchenbezirk Leipziger Land.

08.06.2016

Für Langeweile soll in den Sommerferien keine Zeit sein. Deshalb gibt es in Sachsen wieder den Buchsommer. Zudem soll die Aktion der Bibliotheken dem Trend entgegenwirken, dass Kinder mit zunehmendem Alter die Lese-Lust verlieren. Im Landkreis machen neun Büchereien mit.

08.06.2016
Anzeige