Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rüdiger Freiherr von Schönberg veranstaltet Konzerte und führt durch den Park

Schloss Thammenhain Rüdiger Freiherr von Schönberg veranstaltet Konzerte und führt durch den Park

Schlossherr Rüdiger Freiherr von Schönberg gerät ins Schwärmen und das gleich in zweifacher Hinsicht. Nämlich was die Parkanlage betrifft und über den nächsten Gast beim Thammenhainer Konzertabend – Professor Ulrich von Wrochem. Wer also Natur und Musik mag, sollte sich unbedingt den 23. Juli vormerken.

Blick von der Terrasse in den Park: Schloss Thammenhain lockt wieder einmal mit Musik und der grünen Oase.

Quelle: Kai-Uwe Brandt

Lossatal/Thammenhain. Schloss Thammenhain öffnet sich wieder seinen Freunden – allen Liebhabern der Musik und der Natur. So spielt am Sonntag, 23. Juli, der bekannte Bratschist, Professor Ulrich von Wrochem, im Festsaal des Schlosses. Sein Programm beginnt mit der berühmten Suite Nr. 1 G-Dur für Viola solo von Johann Sebastian Bach. Es folgt die Suite g-Moll von Max Reger. Das Konzert schließt mit einer Suite des Thomaskantors Bach – der Suite Nr. 5 c-Moll.

„Mit den Stücken“, so Gastgeber Rüdiger Freiherr von Schönberg, „spannt von Wrochem einen Zeitbogen durch die Musikgeschichte der Bratsche.“ Der Gast in Schloss Thammenhain wurde in Dippoldiswalde geboren. Seine Karriere als Solist führte ihn in die ganze Welt, unter anderem an die Berliner Oper und die Mailänder Scala. „Die Auswahl der Stücke zeigt seine Verbundenheit mit Sachsen und der großen sächsischen Musiktradition“, merkt Freiherr von Schönberg an. Vor allem aber dürften die Besucher gespannt sein, wie die alemannische Bratsche des Künstlers von 1700 mit dem in Eiche getäfelten Festsaal des Schlosses harmoniert. Von Schönbergs Großvater Kaspar Adolf Ferdinand (1874 – 1945), Begründer der Quarzporphyr AG und der Kaolingruben, ließ den Saal 1890/1891 durch den Architekten Adolf Leyn aus Hannover und den Leipziger Kunsttischler Franz Schneider erbauen.

Das Konzert beginnt 17 Uhr, zuvor laden Elisabeth und Rüdiger von Schönberg ab 14.30 Uhr wieder zur Coffeetime und ab 15.30 Uhr zu einem Rundgang im Schlosspark ein. Allein schon die 16 Hektar große Grünanlage ist sehenswert, da sie sich dank der Parkseminare der Technischen Universität Dresden zu einem Schmuckstück entwickelte. „Nur wenige Orte in Sachsen haben so etwas wie unseren Laubengang oder den großen Schlossteich“, schwärmt der pensionierte Bundesrichter, der seit 2006 mit seiner Frau im Thammenhainer Schloss lebt. Er erwarb 2000 das Anwesen zurück. 55 Jahre nachdem im Oktober 1945 die Familie enteignet, vertrieben, zunächst auf Schloss Colditz und später auf Rügen interniert wurde.

Erst seit Kurzem kann übrigens die Brücke am westlichen Zulauf des Schlossteiches wieder benutzt werden. Hilfe dabei erhielten von Schönbergs durch die Projektschüler der Oberschule Lossatal mit ihrem Betreuungslehrer Thomas Kaßner. Aber ebenso vom Thammenhainer Handwerksbetrieb Mobama mit André Massow und Sebastian Scheuring, von Tischlermeister Peter Heinze sowie der Familie Knöfel. „Jetzt gelangen die Besucher wieder direkt vom Dorf in den Park.“ Für den Schlossherrn ist der Park nicht nur ein Paradies, sondern zugleich ein Garten. Und davon dürfen sich die Gäste unter anderem beim Konzert am 23. Juli überzeugen. Gerade auch, weil die Terrasse den Saal mit der Natur verbindet.


Anmeldung zum Konzert sind erbeten unter Schloss Thammenhain, Am Wildpark 4, 04808 Lossatal – Ortsteil Thammenhain, Telefon: 034262/4 49 60; Fax: -61; E-Mail: elisabeth.v.schoenberg@gmx.de

Von Kai-Uwe Brandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr